Köln - Anthony Modeste hat gegen Leverkusen seine Torflaute beendet und kommt nun auf 13 Treffer nach 16 Spieltagen, das war zuletzt Lukas Podolski vor fünf Jahren im Kölner Trikot gelungen. Weitere Top-Fakten zum Spiel 1. FC Köln gegen Bayer 04 Leverkusen:

>>> Check jetzt Deine Punkte im Bundesliga Fantasy Manager

  • Köln hat jetzt mehr Punkte auf dem Konto (25) als in der kompletten Hinrunde der letzten Saison (24).

  • Leverkusen hat nur 21 Punkte auf dem Konto. Nach 16 Spieltagen ist das die schlechteste Ausbeute seit elf Jahren, als sich Augenthaler, Völler und Skibbe auf der Trainerbank abklatschten.

  • Der 1. FC Köln ist seit fünf Spielen sieglos (vier Remis, eine Niederlage); das ist die längste Negativserie im Jahr 2016, unter Peter Stöger gab es zudem nie eine längere Serie ohne Sieg.

  • Leverkusen verlor nur eines der letzten zwölf Gastspiele beim FC (bei sechs Siegen und fünf Remis).

  • Der 1. FC Köln blieb erstmals seit 25 Jahren in den ersten acht Heimspielen einer Bundesliga-Saison unbesiegt (vier Siege, vier Unentschieden).

  • Modeste nutzte den ersten Kölner Torschuss zur Führung und erzielte zum vierten Mal in dieser Saison das 1:0, keinem Spieler gelang das öfter.

  • Wendell erzielte erst sein zweites Bundesliga-Tor und beendete eine Durststrecke von 52 Spielen ohne Treffer.

  • In einem fairen Derby agierten vor allem die Kölner mit nur sechs Fouls selten aggressiv, Leverkusen foulte deutlich öfter (14 Mal).

  • Thomas Kessler spielte einen guten Part im Kölner Kasten und wehrte fünf der sechs Torschüsse auf seinen Kasten ab.

  • Vladlen Yurchenko kam erstmals in dieser Saison von Beginn an zum Einsatz und ließ als Sechser kaum mangelnde Spielpraxis durchblicken, war sogar an fünf Torschüssen beteiligt (drei gab er selbst ab).

>>> Alle Infos zu #KOEB04 im Matchcenter