Freiburg - Dank eines späten Elfmetertores gewinnt der SC Freiburg zuhause gegen den SV Darmstadt 98, der nach der Niederlage auf den letzten Platz abrutscht.

Fantasy-Heroes

Pascal Stenzel (11 Punkte) / Alexander Schwolow (11 Punkte) / Jerome Gondof (10 Punkte)

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Die Talfahrt von Darmstadt 98 geht auch unter Interimscoach Ramon Berndroth weiter. Die Lilien, bei denen Trainer Norbert Meier und Sportchef Holger Fach am Montag gehen mussten, unterlagen 0:1 (0:0) bei Aufsteiger SC Freiburg. Unterdessen kletterte der Aufsteiger aus Freiburg auf den achten Tabellenplatz.

Ein Foulelfmeter des eingewechselten Nils Petersen (86.) führte zum schmeichelhaften Sieg der Gastgeber. Es war die siebte Darmstädter Pflichtspielpleite in Folge - Negativrekord für die Hessen. Die Darmstädter (8 Punkte) sind als einziges Team in dieser Saison noch ohne Auswärtspunkt. Damit feierten die Breisgauer nach zuletzt drei Niederlagen und einem Remis wieder einen Sieg.

>>> Alle Infos zu #SCFD98 im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 6. Minute: Gulde fast mit Eigentor
    Eine Flanke des Darmstädters Artem Fedetskyy will Freiburgs Manuel Gulde per Kopf klären, doch der Ball fliegt auf das Gehäuse von Schwolow, der den Ball gerade noch parieren kann.

  • 11. Minute: Niemeyer per Kopf
    Den anschließenden Freistoß von Gondorf kann Peter Niemeyer per Kopf zwar erreichen, gefährlich wird der Ball für Schwolow jedoch nicht.

  • 29. Minute: Knapp drüber
    Jetzt wieder die Gäste: Schipplock bindet zwei Verteidiger und spielt quer zu Vrancic, der Platz hat und aus 18 Metern aus dem Lauf heraus abzieht, der Ball geht nur haarscharf am rechten Pfosten vorbei.

  • 42. Minute: Pfosten!
    Es wird enger für den SCF: Artem Fedetskyy setzt sich über rechts durch und läuft fast bis zur Torlinie seine verunglückte Flanke landet am Pfosten.

  • 45. Minute: Stenzel drüber
    Die bislang beste Gelegenheit der Gastgeber: Nach einem Einwurf spielen die Breisgauer schnell und spielen Pascal Stenzel frei, der am Sechszehner abzieht, aber der Ball geht knapp zentral über das Gehäuse.

  • 71. Minute: Esser glänzend
    Fast die Führung für Freiburg: Nach einer Ecke verlängert Niemeyer den Ball und Florian Niederlechner Aufsetzer kann Michael Esser mit einer Galnzparade noch verhindern.

  • 73. Minute: Schipplock stark
    Auf der Gegenseite hat Sven Schipplock aus 16 Metern eine gute Schuss. Sein strammer Schuss geht knapp drüber.

  • 86. Minute: Riesenchance für Niederlechner
    Starker Spielzug der Breisgauer: Niederlechner und Schuster spielen einen Doppelpass, Schuster spielt den Ball fast von der Torlinie zurück auf Niederlechner, der völlig frei aus 14 Metern über das Tor schießt. Beste Möglichkeit der Freiburger.

  • 86. Minute: Tooor für Freiburg!!!
    Nils Petersen behält gegen Esser die Nerven und schickt den Darmstädter Keeper in die falsche Ecke - 1:0 für die Gäste.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Nils Petersen erzielte das 15. Jokertor seiner Bundesliga-Karriere und zog damit mit Claudio Pizarro auf Platz zwei des ewigen Rankings gleich. Nur Alexander Zickler traf häufiger als Einwechselspieler (18 Mal).

>>> Alle Top-Fakten zu #SCFD98

Top Tweet

Spieler des Spiels: Vincenzo Grifo

Vincenzo Grifo war der laufstärkste Spieler auf dem Platz (12,0 km), hatte die meisten Ballbesitzphasen aller Offensivspieler (65) und war an fünf Torschüssen beteiligt. Sein Freistoß führte zu der Elfmeterszene, die dem SC den Sieg brachte.