Berlin - Nicht nur holte sich Werder Bremen den Auswärtssieg der Saison beim 1:0 bei Hertha BSC, sondern blieb auch das erste Mal in dieser Saison ohne Gegentor.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Angstgegner: Hertha ist gegen Werder seit sechs Spielen sieglos, nur gegen die Bayern warten die Berliner länger auf einen Dreier.

  • Nach zuvor sechs Heimsiegen in Folge gab die Hertha erstmals in dieser Saison Punkte vor eigenem Publikum ab.

  • Erstmals in dieser Saison gewann Werder zwei Spiele hintereinander.

  • Werder Bremen feiert den ersten Auswärtssieg seit über neun Monaten, also den ersten unter Alexander Nouri.

  • Erstmals in diesem Kalenderjahr traf Max Kruse in zwei Spielen hintereinander.

  • Kruse traf im Jahr 2016 zum ersten Mal in einem Auswärtsspiel.

  • Kruse war fast ein logischer Torschütze, der Ex-Nationalspieler war an sieben der 13 Bremer Torschüsse beteiligt (vier Torschüsse und drei Torschussvorlagen).

  • Kruse war fast ein logischer Torschütze, der Ex-Nationalspieler war an sieben der 13 Bremer Torschüsse beteiligt (vier Torschüsse und drei Torschussvorlagen).

  • Serge Gnabry hätte zum ersten Bundesliga-Spieler werden können, der in seinen ersten sechs Bundesliga-Auswärtsspielen ein Tor erzielte, doch blieb ihm dieser Rekord verwehrt. Dabei hatte er durchaus Chancen auf den Rekord, der Olympiaheld gab die meisten Torschüsse bei Werder ab (fünf).

  • Mit Jaroslav Drobny, Claudio Pizarro und Clemens Fritz standen bei Werder gleich drei Spieler in der Startelf, die über 36 Jahre alt waren - Werder startete nie zuvor mit so vielen Profis über 36 Jahre in ein Bundesliga-Spiel!

>>> Alle Infos zu #BSCSVW im Matchcenter