Köln - Die beiden Torschützen Artjoms Rudnevs und Marco Reus feiern Premieren - die Top-Fakten zum Spiel 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Der 1. FC Köln hat nach 14 Spieltagen 23 Punkte auf dem Konto, das ist die beste Ausbeute seit der Saison 1996/97, als Peter Neururer Trainer war.

  • Dortmund ließ bereits zum fünften Mal in dieser Saison Punkte auf fremden Plätzen liegen, die acht Auswärtspunkte sind nicht einmal halb so viele wie Leipzig auf dem Konto hat.

  • Der 1. FC Köln blieb erstmals seit 25 Jahren in den ersten sieben Heimspielen einer Bundesliga-Saison unbesiegt (vier Siege, drei Unentschieden).

  • Dortmund hat noch nie gegen Köln unter Peter Stöger gewonnen (drei Remis, zwei Niederlagen).

  • Dortmund war mit 65 Prozent der Ballbesitzphasen meist am Drücker und verdiente sich am Ende mit 11:7 Torschüssen den späten Punktgewinn.

  • Artjoms Rudnevs erzielte sein erstes Bundesliga-Tor als Kölner im 100. Bundesliga-Spiel. Es war sein dritter Treffer gegen Dortmund, gegen keinen Verein traf er öfter.

  • Marco Reus erzielte nach drei Treffern in der Champions League nun auch sein erstes Saisontor in der Bundesliga – in den letzten 16 Bundesliga-Spielen mit Treffern von Reus blieb Dortmund ungeschlagen (13 Siege, drei Remis).

  • Pawel Olkowski stand erstmals in dieser Saison in der Kölner Startelf und überzeugte als Rechtsverteidiger mit 67 Prozent gewonnenen Zweikämpfen.

  • Erik Durm lief erstmals in dieser Saison auf und spielte rechts im Dortmunder Mittelfeld mit 50 Prozent gewonnenen Zweikämpfen und zwei Torschüssen unauffällig, war aber laufstärkster Spieler der Partie (elf Kilometer).

  • Salih Özcan flog in seinem siebten Bundesliga-Spiel erstmals vom Platz – es war der erste Platzverweis für einen Kölner in dieser Saison.

>>> Alle Infos zu #KOEBVB im Matchcenter