Hamburg - Was für ein Spiel für einen Bundesliga-Rekord! Beim Auftritt des SV Werder Bremen beim Hamburger SV traf Serge Gnabry auch in seinem fünften Bundesliga-Auswärtsspiel und stellte damit den Rekord des damaligen Rostockers Steffen Baumgart aus der Saison 1995/96 ein. Die Top-Fakten zur Partie:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • In den letzten drei Nordderbys gegen Werder ging der HSV immer in den ersten fünf Spielminuten in Führung. 

  • Erst als sechstes Team der Ligahistorie ist der HSV auch nach zwölf Spieltagen noch sieglos und von seinen Vorgängern schaffte einzig der 1. FC Köln 1991/92 noch den Klassenverbleib.

  • Keine Bundesliga-Paarung endete so oft unentschieden wie das Derby zwischen dem HSV und Bremen. Zum 34. Mal teilten sich die Nordrivalen nun die Punkte.

  • Nach vier Niederlagen in Folge holte Werder Bremen wieder einen Punkt und bewahrte das Vier-Punkte-Polster auf den HSV.

  • Werder ist auswärts seit zehn Bundesliga-Spielen ohne Sieg und holte aus diesen Partien nur drei von 30 möglichen Punkten.

  • Dem HSV gelangen erstmals diese Saison zwei Treffer in der ersten Spielhälfte.

  • Michael Gregoritsch erzielte sein erstes Kopfballtor in der Bundesliga und schnürte anschließend seinen ersten Doppelpack im Volksparkstadion.

  • Der Treffer des Österreichers in der dritten Minute war für den HSV das früheste Tor und für Werder das früheste Gegentor seit jeweils einem Jahr, damals hatte Ivo Ilicevic beim Derby in Bremen für den HSV auch in der dritten Minute getroffen.

  • Fin Bartels traf in seinem achten Duell gegen den HSV mit Rostock, St. Pauli oder Bremen zum ersten Mal.

>>> Alle Infos zu #HSVSVW im Matchcenter