Mönchengladbach - Nadiem Amiri kam zur zweiten Spielhälfte als Joker in die Partie und traf gleich mit seinem einzigen Torschuss der Partie – drei seiner fünf Bundesliga-Tore erzielte er als Joker. Die Top-Fakten zum Spiel.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Nach zuvor zehn Heimsiegen in Folge gewannen die Fohlen keines ihrer letzten vier Heimspiele und holten dabei nur drei von zwölf möglichen Punkten.

  • Hoffenheim blieb erstmals in der Vereinsgeschichte sechs Auswärtsspiele in Folge ungeschlagen.

  • Die Borussia verlor keines der letzten sechs Spiele gegen Hoffenheim (drei Remis, drei Siege).

  • Zum siebten Mal diese Saison teilten sich die noch ungeschlagen Kraichgauer die Punkte und damit am häufigsten von allen Teams.

  • Mönchengladbach legte wie so häufig zuletzt eine gute erste Spielhälfte hin, verlor aber danach den Faden – auf 6:4 Torschüsse vor der Pause folgten 10:11 danach.

  • Mo Dahoud beendete eine Durststrecke von acht Bundesliga-Spielen ohne Treffer und traf erstmals in der Bundesliga mit links – seine fünf Treffer zuvor hatte er alle mit rechts markiert.

  • Tobias Strobl war gegen sein Ex-Verein Hoffenheim besonders motiviert und gewann 75 Prozent seiner Zweikämpfe – Bestwert aller Borussen.

  • Oliver Baumann machte ein gutes Spiel im Kasten der Hoffenheimer, wehrte sieben der acht Torschüsse auf seinen Kasten ab und sicherte der TSG so den Punkt.

  • Hoffenheim spielte deutlich aggressiver und foulte 17 Mal, die Fohlen nur sieben Mal.

>>> Alle Infos zu #BMGTSG im Matchcenter