Bremen - Nach dem Sieg in Bremen sind die Frankfurter nun schon seit fünf Spielen ohne Niederlage - das ist die beste Serie seit über drei Jahren für die Hessen. Die Top-Fakten zur Partie zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Nachdem Werder Bremen aus den ersten vier Spielen mit Alexander Nouri sieben Punkte geholt hatte, gab es zuletzt vier Niederlagen in Folge. Nur Bremen holte aus den letzten vier Spielen keinen Punkt.

  • Bremen hat nach elf Spieltagen nur sieben Punkte auf dem Konto; schlechter war Werder zu diesem Zeitpunkt nie. Acht Niederlagen nach elf Spielen bedeuten sogar einen neuen Vereinsnegativrekord.

  • Werder spielte in dieser Saison vier Mal an einem Sonntag und kassierte immer eine Niederlage.

  • Bremen verlor zum dritten Mal in dieser Saison ein Heimspiel trotz einer zwischenzeitlichen Führung. Schon jetzt hat Werder damit zu Hause einen neuen Vereinsnegativrekord für eine komplette Spielzeit aufgestellt und elf Heimspiele stehen noch aus.

  • Bremen kassierte 29 Gegentore an den ersten elf Spieltagen; so anfällig war Werder niemals zuvor. Ohne Gegentor blieben die Hanseaten in dieser Saison noch nie.

  • Eintracht Frankfurt ist seit fünf Bundesliga-Spielen ungeschlagen (drei Siege, zwei Remis); das ist die längste Serie seit über drei Jahren.

  • Frankfurt hat nun 21 Punkte auf dem Konto, damit nach elf Spieltagen seine beste Bilanz seit 23 Jahren.

  • Frankfurt feierte bereits den dritten Auswärtssieg dieser Saison; das sind schon genauso viele wie in der gesamten letzten Spielzeit.

  • Zehn verschiedene Spieler trafen in dieser Saison nun schon für Werder und die Eintracht; das ist Ligaspitze zusammen mit den Bayern.

  • Der 18-jährige Aymane Barkok erzielte mit seinem ersten Torschuss in der Bundesliga das Siegtor.

>>> Alle Infos zu #SVWSGE im Matchcenter