Darmstadt - "Ich bin stolz auf die Jungs", sagt Ingolstadts Coach Maik Walpurgis. "Es gab auch eine Reihe von positiven Ansätzen", meint Darmstadts Übungsleiter Norbert Meier. Die Stimmen zum Spiel #D98FCI.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Maik Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt 04): "Die Mannschaft hat hervorragend trainiert und damit sehr gut auf eine lange Durststrecke reagiert. Was mir besonders wichtig ist: Das Team, dass ich übernehmen durfte, ist dank meinem Vorgänger in einem hervorragenden körperlichen Zustand. Dazu kam heute in den notwendigen Situationen auch das Quäntchen Glück, das oftmals in den Wochen davor fehlte. Insgesamt hat sich unsere Mannschaft für den enormen Aufwand belohnt. Ich bin stolz auf die Jungs!"

Norbert Meier (Trainer SV Darmstadt 98): "Wir haben es verpasst, gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit, den Führungstreffer zu erzielen. Umso spektakulärer traf Moritz Hartmann auf der Gegenseite - ein Beispiel dafür, dass an diesem Nachmittag vieles gegen uns lief. Aber es gab auch eine Reihe von positiven Ansätzen."

"Trainer hat uns stark gemacht"

Moritz Hartmann (FC Ingolstadt 04): "Der Trainer hat uns die ganze Woche über stark gemacht und wir sind froh, dass wir ihm heute einen tollen Einstand bescheren konnten. Dass mein Treffer dazu beiträgt, ist natürlich schön. Aber das war ein Erfolg des ganzen Teams. Am Ende habe ich mit der Mannschaft von der Bank aus mitgelitten bis zum befreienden Abpfiff."

Martin Hansen (FC Ingolstadt 04): "Der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können für diesen ersten Sieg. Wir waren unter Druck, das bleibt auch in den kommenden Spielen so. Wir haben mit einem sehr guten Gefühl und einer Menge Selbstvertrauen die Woche über trainiert und uns belohnt. Der Anfang ist gemacht, jetzt werden wir weitermachen."

>>> Alle Infos zu #D98FCI im Matchcenter