Augsburg - Tore gab es zwar keine zwischen dem FC Augsburg und Hertha BSC, Berlins Trainer Pal Dardai kann sich aber trotzdem über das Ergebnis freuen: Unter ihm kassierten die Berliner gegen den FCA in vier Spielen kein Gegentor (1:0, 1:0, 0:0, 0:0). Die Topfakten zum Spiel #FCABSC.

>>> Hier geht es zur Analyse des Spiels Augsburg gegen Berlin

  • Nach dem 2:0 in Ingolstadt verpassten es die Augsburger, erstmals in dieser Saison zwei Siege in Folge einzufahren. Von den letzten sechs Partien gewann der FCA nur eine.

  • Letzte Saison war der FCA nach elf Spieltagen mit nur sechs Punkten Tabellenletzter, jetzt haben die Schwaben zumindest schon zwölf Punkte auf dem Konto und standen diese Saison noch nie auf einem direkten Abstiegsplatz.

  • Augsburg gewann im Kalenderjahr 2016 nur zwei seiner 14 Heimspiele.

  • Nur ein Mal hatte die Hertha zu diesem Zeitpunkt einer Saison mehr Punkte als jetzt (21); 2000/01 waren es nach elf Spieltagen sogar 24 Zähler.

  • Zu Hause gewann die Hertha in dieser Saison alle fünf Spiele; auswärts dagegen gelang saisonübergreifend nur ein Sieg in den letzten elf Bundesliga-Partien (beim 2:0 in Ingolstadt).

  • Die Hertha startete mit drei Siegen in Folge in diese Saison; danach kamen in acht Partien nur noch drei weitere Erfolge hinzu.

  • Augsburg lag in dieser Saison zur Pause noch nie in Führung, schoss neun der zehn Saisontreffer nach dem Wechsel.

  • FCA-Innenverteidiger Martin Hinteregger gab auch drei Torschüsse ab und gewann starke 78 Prozent der Zweikämpfe – FCA-Bestwert.

>>> Alle Infos zu #FCABSC im Matchcenter