Mönchengladbach - Der 1. FC Köln gewann zwei der letzten drei Derbys und feierte erstmals seit über acht Jahren wieder einen Sieg bei Borussia Mönchengladbach. Die Topdaten zum Spiel Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Anthony Modeste erzielte sein zwölftes Saisontor, so viele nach den ersten elf Saisonspielen hatte zuletzt Klaus Allofs 1984/85 auf dem Konto.

  • Mönchengladbach ist seit sechs Spielen ohne Sieg und holte in diesem Zeitraum nur zwei von 18 möglichen Punkten.

  • Der 1. FC Köln hat nach elf Spieltagen 21 Punkte auf dem Konto, das ist die beste Ausbeute seit der Saison 1989/90, als Christoph Daum Trainer war und der FC am Saisonende Vizemeister wurde.

  • Nach zwölf ungeschlagenen Spielen vor eigenem Publikum verlor Mönchengladbach erstmals seit zehn Monaten wieder ein Heimspiel.

  • Der 1. FC Köln gewann zwei der letzten drei Derbys und feierte erstmals seit über acht Jahren wieder einen Sieg in Mönchengladbach.

  • Die Borussia dominierte das Derby insgesamt gesehen mit 20:11 Torschüssen und 60 Prozent der Ballbesitzphasen, trotzdem geht der Sieg für Köln nach verbesserter zweiter Spielhälfte in Ordnung.

  • Lars Stindl erzielte (die letzten) neun seiner zehn Tore für die Fohlen in Heimspielen und beendete die Mönchengladbacher Torflaute von 495 Minuten.

  • Thomas Kessler stand erstmals in dieser Saison im Kölner Tor und wehrte sieben der acht Torschüsse auf seinen Kasten ab, hatte zudem Glück, dass Traores Freistoß an die Latte ging.

  • Köln agierte mit 21 Fouls und fünf Verwarnungen wesentlich aggressiver und unfairer als der Gastgeber, der nur sechs Mal foulte und lediglich ein Mal verwarnt wurde.

  • Marcel Risse erzielte bereits sein fünftes Tor im Jahr 2016, in keinem anderen Kalenderjahr war er so erfolgreich.

>>> Alle Infos zu #BMGKOE im Matchcenter