Nach dem Sieg in Leverkusen haben die Leipziger neue Bestmarken aufgestellt - © © imago / Hübner
Nach dem Sieg in Leverkusen haben die Leipziger neue Bestmarken aufgestellt - © © imago / Hübner
Bundesliga

RB Leipzig bester Aufsteiger aller Zeiten

Leverkusen - RB Leipzig kommt nun auf 27 Punkte und hat damit nach elf Spieltagen die beste Aufsteiger-Bilanz aller Zeiten. Die Top-Fakten zum Spiel Bayer Leverkusen - RB Leipzig.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Leipzig ist nach elf Spieltagen noch ungeschlagen. Als Aufsteiger schaffte das zuvor noch keine Mannschaft.

    Bayer Leverkusen bleibt bei 16 Punkten stehen, in den beiden ersten Spielzeiten unter Roger Schmidt waren es stets mehr Punkte nach elf Spieltagen (jeweils 17).

    Leverkusen kassierte am elften Spieltag schon die fünfte Niederlage; zu diesem Zeitpunkt öfter verloren hatte Bayer in der Bundesliga-Historie zuvor nur in der Saison 1982/83 (damals sogar acht Mal), also vor 34 Jahren.

    Als einzige Mannschaft gewann Leipzig die letzten sechs Bundesliga-Spiele; erstmals schaffte ein Team in dieser Saison eine so lange Siegesserie.

    Kevin Kampl erzielte das schnellste Tor dieser Saison nach 61 Sekunden, es war zugleich sein erstes Saisontor. In keinem Spiel dieser Saison zuvor waren so schnell zwei Treffer gefallen.

    Leipzig profitierte erstmals in der Bundesliga von einem Eigentor, Julian Baumgartlinger unterlief zum zweiten Mal in der Bundesliga ein Eigentor (zuvor Anfang Mai 2015 für Mainz bei einem 1:2 gegen den HSV).

    Peter Gulacsi sah sich erstmals in einem Punktspiel für Leipzig einem Elfmeter gegenüber und parierte – im Pokal hatte er gegen Dresdens Kutschke noch das Nachsehen gehabt.

    Hakan Calhanoglu vergab drei seiner vier Elfmeter, die er in der Bundesliga für Leverkusen trat.

    Emil Forsberg erzielte seinen fünften Saisontreffer und damit genauso viele wie in der gesamten Hinrunde der letzten Saison in Liga Zwei – kein Mittelfeldspieler der Liga ist torgefährlicher.

    Erstmals seit zehn Jahren verlor Leverkusen ein Bundesliga-Heimspiel trotz einer zwischenzeitlichen Führung; das hatte es zuletzt im November 2006 gegen die Bayern gegeben (2:3 nach 2:1).

>>> Alle Infos zu #B04RBL im Matchcenter