Leverkusen - RB Leipzig kommt nun auf 27 Punkte und hat damit nach elf Spieltagen die beste Aufsteiger-Bilanz aller Zeiten. Die Top-Fakten zum Spiel Bayer Leverkusen - RB Leipzig.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Leipzig ist nach elf Spieltagen noch ungeschlagen. Als Aufsteiger schaffte das zuvor noch keine Mannschaft.

  • Bayer Leverkusen bleibt bei 16 Punkten stehen, in den beiden ersten Spielzeiten unter Roger Schmidt waren es stets mehr Punkte nach elf Spieltagen (jeweils 17).

  • Leverkusen kassierte am elften Spieltag schon die fünfte Niederlage; zu diesem Zeitpunkt öfter verloren hatte Bayer in der Bundesliga-Historie zuvor nur in der Saison 1982/83 (damals sogar acht Mal), also vor 34 Jahren.

  • Als einzige Mannschaft gewann Leipzig die letzten sechs Bundesliga-Spiele; erstmals schaffte ein Team in dieser Saison eine so lange Siegesserie.

  • Kevin Kampl erzielte das schnellste Tor dieser Saison nach 61 Sekunden, es war zugleich sein erstes Saisontor. In keinem Spiel dieser Saison zuvor waren so schnell zwei Treffer gefallen.

  • Leipzig profitierte erstmals in der Bundesliga von einem Eigentor, Julian Baumgartlinger unterlief zum zweiten Mal in der Bundesliga ein Eigentor (zuvor Anfang Mai 2015 für Mainz bei einem 1:2 gegen den HSV).

  • Peter Gulacsi sah sich erstmals in einem Punktspiel für Leipzig einem Elfmeter gegenüber und parierte – im Pokal hatte er gegen Dresdens Kutschke noch das Nachsehen gehabt.

  • Hakan Calhanoglu vergab drei seiner vier Elfmeter, die er in der Bundesliga für Leverkusen trat.

  • Emil Forsberg erzielte seinen fünften Saisontreffer und damit genauso viele wie in der gesamten Hinrunde der letzten Saison in Liga Zwei – kein Mittelfeldspieler der Liga ist torgefährlicher.

  • Erstmals seit zehn Jahren verlor Leverkusen ein Bundesliga-Heimspiel trotz einer zwischenzeitlichen Führung; das hatte es zuletzt im November 2006 gegen die Bayern gegeben (2:3 nach 2:1).

>>> Alle Infos zu #B04RBL im Matchcenter