Freiburg - Nationalstürmer Mario Gomez hat den VfL Wolfsburg mit einem Doppelpack zum Sieg geschossen. Nach drei Niederlagen und insgesamt acht Partien ohne Dreier in Folge setzten sich die Niedersachsen 3:0 (1:0) bei Aufsteiger SC Freiburg durch.

Fantasy-Heroes

Ricardo Rodriguez (17 Punkte), Mario Gomez (12 Punkte), Christian Träsch (11 Punkte)

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Gomez traf in der 41. und 53. Minute, Ricardo Rodriguez (86., Foulelfmeter) stellte den Endstand her. Für Interimstrainer Valerien Ismael waren es die ersten Punkte im dritten Spiel. Christian Günter (85.) sah wegen einer Notbremse die Rote Karte.

Die Wolfsburger (9 Punkte) brachten dem SC (15) die erste Niederlage nach zehn Liga-Heimsiegen in Folge bei. Die 23.500 Zuschauer im Schwarzwald-Stadion mussten nur 83 Sekunden auf die erste große Chance der Gastgeber warten. Vincenzo Grifo verzog eine Direktabnahme knapp. Danach konnten sich die Wolfsburger eine optische Überlegenheit erarbeiten.

Nach Vorarbeit von Yannick Gerhardt und Jakub Blaszczykowski hätte Gomez eigentlich die Führung erzielen müssen. Der Angreifer scheiterte aus kurzer Distanz an SC-Torwart Alexander Schwolow (16.). Kurz vor der Pause war nach einer Ecke von Rodriguez dann Gomez per Kopf zur Stelle und markierte sein zweites Saisontor.

Kurz nach dem Seitenwechsel nutzten die Wolfsburger die verunglückte Ausführung eines Freiburger Freistoßes zu einem Konter, den Gomez gekonnt vollendete. Für den Endstand sorgte schließlich Rodriguez per verwandeltem Foulelfmeter.

>>> Alle Infos zu #SCFWOB

Die Highlights im Spielfilm

  • 2. Min: GRIFO!
    Erster Angriff der Hausherren über die rechte Außenbahn. Die Flanke verfehlt in der Mitte noch den Freiburger Stürmer, doch am langen Pfosten wartet Vincenzo Grifo und nimmt den Ball volley. Am Ende fehlen wenige Zentimeter, die der Schuss am Pfosten vorbeistreicht.

  • 16. Min: Gomez... SCHWOLOW!
    Mario Gomez MUSS den VfL in Führung bringen. Starker Ball an den langen Pfosten, von wo Jakub Blaszczykowski das Leder mit viel Einsatz direkt an den Fünfer ablegt, wo Gomez steht und den Fuß reinhält, doch Alexander Schwolow macht sich groß und wehrt mit dem rechten Bein ab!

  • 41. Min: TOOOR! Gomez per Kopf!
    Die sechste Wolfsburger Ecke bringt den VfL in Front! Starke Hereingabe von Ricardo Rodriguez von der rechten Seite, Gomez kommt dem Ball gut entgegen und köpft ihn dann ins lange Eck.

  • 53. Min: TOOOR! Gomez Doppelpack!
    Freistoß für Freiburg in der gegnerischen Hälfte, den sie kurz ausführen und dann verlieren. Wolfsburg schaltet ganz schnell um, Christian Träsch schickt Gomez, der alleine aufs Tor zugeht und eiskalt vollstreckt

  • 68. Min: Gerhardt sensationell!
    Freiburg spielt sich gekonnt nach vorne. Grifo legt den Ball an den langen Pfosten, wo Florian Niederlechner eigentlich nur einschieben muss, doch Yannick Gerhardt zieht den Sprint an und kommt genau einen Schritt vor dem Stürmer an den Ball.

  • 85. Min: ELFMETER und Rot für Günter!
    Daniel Caliguri erobert den Ball in der Freiburger Hälfte und schickt Daniel Didavi, dem Christian Günter in die Hacken läuft. Notbremse, Rot und Elfmeter!

  • 86. Min: TOOOR! Rodriguez ganz sicher!
    Rodriguez schießt den Strafstoß, verlädt Schwolow und erzielt das 3:0

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Den 3:0-Sieg beim SC Freiburg erarbeitete sich der VfL Wolfsburg hart. Die Wölfe liefen fast fünf Kilometer mehr als die Breisgauer und begingen fast doppelt so viele Fouls (17) wie der SC (neun).

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

Top Tweet

Spieler des Spiels: Mario Gomez

Mario Gomez war der abschlussfreudigste Wolfsburger, verwertete zwei seiner vier Torschüsse und schnürte damit seinen ersten Doppelpack im VfL-Dress. Mit nunmehr 141 Bundesliga-Toren schob er sich auf Platz 15 der ewigen Torschützenliste.