Hamburg - "Partyschreck" Pierre-Emerick Aubameyang hat die Geburtstagsfeier von Fußball-Legende Uwe Seeler gecrasht: Am 80. Geburtstag der größten Ikone des Hamburger SV ebnete der Stürmer von Borussia Dortmund seinem Team mit einem Viererpack den Weg zum 5:2 (3:0)-Erfolg im Volksparkstadion.

Fantasy Heroes

Pierre-Emerick Aubameyang (25 Punkte), Nicolai Müller (17 Punkte), Sebastian Rode (12 Punkte)

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Aubameyang startete seine Tor-Gala in der 4. Minute, dann legte der starke Emre Mor nach Missgeschick von Johan Djourou locker für den schnellen Angreifer vor (23.). Beim 3:0 lief Aubameyang erneut frei auf Adler zu (27.). Vor dem 4:0 (48.) schenkte Emir Spahic den Ball her. Ousmane Dembélé (76.) trug sich ebenfalls in die Schützenliste des BVB ein, der durch Hamburgs Nicolai Müller (55., 81.) allerdings auch zweimal kalt erwischt wurde.

Der erste Sieg nach vier erfolglosen Liga-Duellen vor 57.000 Zuschauern in Hamburg sorgte für Erleichterung bei den Westfalen. Die Mannschaft von Tuchel hält damit den Anschluss zur erweiterten Bundesliga-Spitze und zeigte sich drei Tage nach dem vorzeitigen Achtelfinal-Einzug in der Königsklasse fokussiert.

>>> Alle Infos zu #HSVBVB

Die Highlights im Spielfilm

  • 4. Minute: TOOOR für Dortmund!
    Pulisic geht über links zur Grundlinie, spielt zurück auf Mor. Der trifft den Ball nicht voll, trotzdem kann Adler nur abklatschen und Aubameyang steht bereit, um einzuschieben.
  • 23. Minute: TOOOR für Dortmund!
    Mor erobert den Ball auf rechts gegen Djourou, kann alleine auf Adler zulaufen. Der türkische Nationalspieler passt quer und wieder muss Aubameyang nur einschieben.
  • 27. Munute: TOOOR für Dortmund!
    Da ist er wieder! Und so einfach geht das: Abstoß Adler, Bartra köpft direkt in den Lauf von Aubameyang, der alleine vor dem Torwart den Hattrick perfekt macht.
  • 40. Minute: Beste HSV-Chance
    Diekmeier läuft auf rechts Guerreiro davon, flankt in die Mitte und Müller köpft knapp rechts am Tor vorbei.
  • 48. Minute: TOOOR für Dortmund!
    Pulisic legt den Ball an der Strafraumgrenze für Aubameyang vor, der einfach mal aus 17 Metern abzieht und perfekt ins lange Eck trifft.
  • 55. Minute: TOOOR für Hamburg!
    Kopfball-Verlängerung von Waldschmidt auf Müller. Der läuft alleine auf Bürki zu und behält die Nerven. Schuss ins kurze Eck und Hamburg schafft den Anschlusstreffer.
  • 60. Minute: Fast das 2:4
    Diekmeier flankt von rechts und Gregoritsch befördert den Ball ins Netz. Stegemann pfeift aber ab, weil Gregoritsch gegen Ginter zuvor geklammert hat.
  • 76. Minute: TOOOR für Dortmund!
    Aubameyang diesmal Vorbereiter: Dembele wird vom Mittelstürmer auf rechts freigespielt und schießt an Adler vorbei zum 5:1 ein.
  • 81. Minute: TOOOR für Hamburg!
    Müller schnürt den Doppelpack! Ekdal spielt ihn vor dem Strafraum frei, Bartra lässt ihm etwas Platz und er trifft genau ins linke Eck. Unhaltbar für Bürki.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt:

Pierre-Emerick Aubameyang erzielte jetzt 65. Bundesliga-Tore für Borussia Dortmund, doch noch nie war er so früh zur Stelle wie beim 1:0 in der 4. Minute gegen den Hamburger SV. Zudem schnürte er erstmals einen Viererpack.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

Top Tweet

Spieler des Spiels:
Pierre-Emerick Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang war an acht der zehn Dortmunder Torschüsse beteiligt (fünf abgegeben, drei vorgelegt) und schnürte dabei sowohl seinen ersten lupenreinen Hattrick, als auch seinen ersten Viererpack in der Bundesliga. Damit zog er zumindest vorrübergehend wieder mit Anthony Modeste in der Torschützenliste gleich. Der Gabuner zog zudem die meisten Sprints auf dem Feld an (43).