Frankfurt - Der 1. FC Köln hat nach der zweiten Auswärtsniederlage in Folge den Sprung auf Platz zwei verpasst. Am zehnten Spieltag der Bundesliga unterlag das Team von Trainer Peter Stöger Eintracht Frankfurt mit 0:1 (0:1) - auch, weil sich Kölns Top-Torjäger Anthony Modeste nicht wie gewohnt in Szene setzen konnte.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy-Heroes

Mijat Gacinovic (11), Marco Fabian (10), Mergim Mavraj u.a. (9)

Das Spiel in Kürze

Gacinovic bestrafte die Passivität der Kölner in der Anfangsphase mit der frühen Führung, die er nach einer präzisen Flanke von Timothy Chandler per Kopf erzielte.

Die Gäste legten nach dem Rückstand zwangsläufig ihre Zurückhaltung ab und versuchten, durch mehr Ballbesitz Zugriff zum Spiel zu erlangen. Das gelang phasenweise auch, mitunter kapitale Fehlpässe und eine hervorragend eingestellte Frankfurter Defensive machten den Rheinländern das Leben aber schwer. Starstürmer Modeste kam auch deshalb in der ersten Halbzeit nur ein einziges Mal zum Abschluss (16.).

Die Gäste wurden in der zweiten Hälfte stärker und drängten energisch auf den Ausgleich. Immer wieder taten sich Lücken auf, oftmals verhinderte fehlende Präzision aber das erlösende Erfolgserlebnis, wie bei der Chance des eingewechselten Simon Zoller (81.). So blieb es beim Erfolg der SGE.

>>> Alle Infos zu #SGEKOE

Die Highlights im Spielfilm

  • 5. Minute: Toor für Frankfurt! Gacinovic macht's!
    Da ist die ganz frühe Führung! Mijat Gacinovic leitet den Treffer mit einem schönen Pass auf die rechte Seite selber vor. Timothy Chandler kommt zur Flanke, die Jonas Hector noch leicht abfälscht. Der Ball fällt so genau auf den Kopf von Gacinovic, der ihn aus kurzer Distanz über die Linie drückt.

  • 16. Minute: Modeste!
    Der erste schöne Angriff der Gäste und fast der Ausgleich! Jonas Hector bringt den Ball von links scharf vor das Tor. Anthony Modeste setzt sich in der Luft durch, kann den Ball aus sieben Metern aber nicht mehr aufs Tor drücken.

  • 50. Minute: Haarscharf vorbei!
    Jonas Hector, der jetzt im zentralen Mittelfeld agiert, hat das Auge für Höger auf dem rechten Flügel. Dessen Flanke köpft Yuya Osako aus sieben Metern nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

  • 68. Minute: Hradecky verhindert den Ausgleich
    Simon Zoller setzt sich über links durch und bringt den Ball flach vor das Tor.Anthony Modeste lauert am langen Pfosten, aber Lukas Hradecky schnappt sich den Ball.

  • 81. Minute: Überragende Grätsche
    Sehrou Guirassy setzt sich auf rechts stark durch, geht bis zur Grundlinie durch und bringt den Ball scharf ins Zentrum. Simon Zoller will ihn über die Linie drücken, aber Timothy Chandler verhindert den Ausgleich mit einer fantastischen Grätsche.

  • Fazit:
    In einem äußerst intensiven Spiel gewinnt Eintracht Frankfurt etwas glücklich, aber nicht unverdient mit 1:0. In der Anfangsphase ließ die SGE den FC kaum zur Entfaltung kommen und erste nach einer längeren Anlaufphase konnten die Gäste das Spiel offen gestalten, nutzten aber ihre Chancen nicht. Zumindest ein Zähler wäre nach dem Verlaufg der zweiten Hälfte drin gewesen.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Der Top-Fakt:

Die Eintracht legte vor der Pause mit einer guten Leistung und 6:1 Torschüssen den Grundstein für den Sieg, nach dem Seitenwechsel ging es mit 2:5 Torschüssen eher in die andere Richtung.

>>> Mehr Top-Fakten zur Partie

Top Tweet

Spieler des Spiels: Timothy Chandler

Timothy Chandler hatte entscheidenden Anteil am Frankfurter Erfolg. Der Deutsch-Amerikaner bereitete mit seiner Flanke das spielentscheidende 1:0 von Gacinovic vor und gewann in der ersten Hälfte 75 Prozent seiner Zweikämpfe. Damit lieferte er  zur Pause den Bestwert der Partie. Herausragend zudem seine Rettungstat in der 81. Minute, als er mit einer fantastischen Grätsche Simon Zoller am Ausgleich hinderte.