Leverkusen - Bayer Leverkusen hat nach zehn Spieltagen 16 Punkte auf dem Konto, bewegt sich damit im gewohnten Bereich unter Trainer Roger Schmidt; 2015/16 waren es 17 Zähler zu diesem Zeitpunkt und 2014/15 auch 16, am Ende qualifizierte sich Bayer jeweils für die Champions League. Die Top-Fakten zum Spiel gegen Darmstadt 98.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Nach dem Pokal-Aus in Lotte gewann Bayer drei Pflichtspiele in Folge; für die Leverkusener ist das die längste Siegesserie dieser Saison.

  • Nach dem 0:2 gegen Leipzig verlor Darmstadt auch in Leverkusen; erstmals in dieser Spielzeit und damit erstmals unter Norbert Meier kassierten die Lilien zwei Bundesliga-Niederlagen in Folge. Inklusive DFB-Pokal war es sogar die dritte Pflichtspielniederlage hintereinander.

  • Darmstadt ist das einzige Team ohne Auswärtspunkt, verlor alle fünf Gastspiele; fünf Auswärtsniederlagen in Folge bedeuten für die Lilien einen eingestellten Negativrekord in der Bundesliga-Historie.

  • Das 1:0 war Leverkusens erstes Weitschusstor in dieser Saison; in der Vorsaison waren zehn Weitschusstore Bundesliga-Spitze.

  • Julian Brandt erzielte sein erstes Saisontor, er war erstmals in der Bundesliga per Kopf erfolgreich.

  • Brandt war an neun der zwölf Leverkusener Torschüsse beteiligt, bereitete auch das 1:0 vor.

  • Antonio Colak traf mit seiner ersten Aktion im Spiel, außerdem war auch Joker Mario Vrancic erfolgreich; fünf der zehn Saisontore der Lilien erzielten Einwechselspieler.

  • Darmstadt erzielte mehr Auswärtstore (zwei) als in den ersten vier Auswärtsspielen dieser Saison zusammen (eines).

>>> Alle Infos zu #B04D98