Mit dem Treffer in letzter Sekunde sichert Schieber der Hertha den Sieg - © imago / Matthias Koch
Mit dem Treffer in letzter Sekunde sichert Schieber der Hertha den Sieg - © imago / Matthias Koch
Bundesliga

Joker-Tor zum Sieg

Berlin - Julian Schieber traf bei 70 Einwechslungen in der Bundesliga erst zum zweiten Mal als Joker – zuvor am 15. August 2009 auch gegen Freiburg (4:2 mit Stuttgart). Die Top-Fakten zum Spiel.

>>> Alle Infos im Matchcenter zu #BSCSCF

    Hertha BSC feierte den ersten Bundesliga-Sieg seit über fünf Monaten; am 19. März hatte es ein 2:1 gegen den FC Ingolstadt gegeben.

    Hertha gewann erstmals seit 6½ Jahren wieder gegen den SC Freiburg; in der Zwischenzeit hatte es sechs Mal in Folge keinen Sieg gegen die Breisgauer gegeben.

    Der SC Freiburg gewann seit 15 Jahren nie das Auftaktspiel einer neuen Bundesliga-Saison; 2001 gab es ein 3:0 gegen Werder Bremen, danach folgten vier Remis und fünf Niederlagen.

    Die letzte Zweitligasaison endete für den SC Freiburg mit einem 1:2 bei Union Berlin, nun folgte zum Auftakt der Bundesliga eine Niederlage bei der Hertha. Immerhin wurde in der Zwischenzeit aber das Pokalspiel in Babelsberg unweit von Berlin erfolgreich bestritten (4:0).

    Vladimir Darida schoss das letzte Saisontor 2015/16 der Hertha (beim 1:2 gegen Darmstadt am 33. Spieltag) und nun das erste 2016/17.

    Darida schoss seine letzten fünf Bundesliga-Tore alle zu einer 1:0-Führung der Hertha.

    Der neue Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic gab die meisten Torschüsse ab (vier) und bereitete das 1:0 vor.

    Salomon Kalou saß nur auf der Bank – in der Vorsaison hatte die Hertha noch alle vier Spiele ohne ihn in der Startelf verloren.

    Manuel Gulde war der zweikampfstärkste Freiburger (72 Prozent gewonnen), er gab nach knapp sechs Jahren sein Bundesliga-Comeback.