Zusammenfassung

  • Müller sorgte in der achten Minute für das schnellste Tor dieser noch so jungen Saison, es folgte dann aber auch die schnellste Auswechslung.

  • Nach dem ersten Spieltag hat der HSV bereits drei Zähler auf dem Konto, in der vergangenen Saison gab es erst am 11. Spieltag den dritten Punkt.

  • Augsburg verlor die letzten sechs Auftaktspiele in eine Saison und blieb in allen diesen Spielen sogar ohne Tor.

ANZEIGE

Hamburg - Die Pokal-Pleite ist abgehakt, der Startfluch besiegt: Der Hamburger SV hat erstmals seit sieben Jahren die Bundesliga-Saison wieder mit einem Sieg begonnen. Die Hanseaten setzten sich gegen den FC Augsburg nach einem glanzlosen, aber kämpferischen Auftritt mit 1:0 (1:0) durch.

FANTASY HEROES: Caiuby 12 Punkte / Walace 12 Punkte / Wood 11 Punkte

>>> Hier geht's direkt zum Fantasy Manager!

Vor 49.449 Zuschauern im Volksparkstadion erzielte Nicolai Müller bereits in der achten Minute das Tor des Tages. Sechs Tage nach der Blamage beim Drittligisten Osnabrück hat der HSV die schmerzhafte Niederlage offenbar verdaut und mit dem Sieg, wenn auch etwas glücklich, eine prompte Antwort auf dem Platz gegeben. Bei seinem Torjubel verletzte sich Müller allerdings und musste wenig später gegen Aaron Hunt ausgetauscht werden.

>>> Was verpasst? #HSVFCA hier im Liveticker nachlesen!

Kurz nach seinem Tor muss Müller allerdings verletzt ausgewechselt werden
Kurz nach seinem Tor muss Müller allerdings verletzt ausgewechselt werden

Nach dem Führungstreffer wurde die Partie ruhiger. Erst als der Ex-Hamburger Michael Gregoritsch versuchte, für Augsburg einen Elfmeter rauszuholen (28.), wurde es wieder laut im Volkspark. Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) zeigte ihm für die Schwalbe die Gelbe Karte.

Insgesamt bot die erste Halbzeit kaum spielerische Glanzpunkte. Beide Teams haderten mit ihrem ungenauen Passspiel. Ab der 30. Minute übernahmen jedoch die Gäste immer mehr die Kontrolle, vor allem, weil Hamburg sich immer weiter zurückzog. Besonders Caiuby sorgte für Unruhe in der HSV-Abwehr.

"Das war eine harte Woche für uns, wir sind eng zusammengerückt. Wir haben uns voll reingehängt und gefightet! Das haben die Fans auch erkannt." André Hahn, HSV

>>> Hier gibt's alle Trainer-Stimmen

Auch nach der Halbzeit änderte sich das Bild zunächst nicht. Augsburg hatte mehr Spielanteile. Wenn die Hanseaten jedoch am Ball waren, gelangen ihnen durch Wood (54., 56.) wieder mehr konstruktive Aktionen, jedoch ohne brandgefährlich zu sein. Auch wenn es an Großchancen mangelte, der Einsatz bei beiden Mannschaften stimmte.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS: Nicolai Müller

Nicolai Müller nutzte den ersten Torschuss des HSV der Saison zum ersten Tor des Dinos, musste dann verletzt vom Platz war unter dem Strich aber der Held beim ersten Auftaktsieg der Hamburger seit sieben Jahren.

WEITERE BILDER DES SPIELS:

Es war ein harter Kampf im Hamburger Volkspark - hier gehen Daniel Baier und Bobby Wood auf Tuchfühlung
Es war ein harter Kampf im Hamburger Volkspark - hier gehen Daniel Baier und Bobby Wood auf Tuchfühlung
Augsburgs Caiuby lieferte eine ordentliche Partie ab, HSV-Neuzugang André Hahn lobte nach Abpfiff den Teamgeist
Augsburgs Caiuby lieferte eine ordentliche Partie ab, HSV-Neuzugang André Hahn lobte nach Abpfiff den Teamgeist
Riesige Erleichterung bei den Hamburgern um Kapitän Kyriakos Papadopoulos
Riesige Erleichterung bei den Hamburgern um Kapitän Kyriakos Papadopoulos