Mönchengladbach - Gute Nachrichten für Borussia Mönchengladbach: Am Dienstag waren beim Start in die neue Trainingswoche alle Spieler mit auf den Platz, auch die zuvor verletzten Roel Brouwers und Peniel Mlapa.

Mlapa, der vor knapp anderthalb Wochen beim Testspiel in Bochum einen Bänder- und Kapselriss im Sprunggelenk erlitten hatte, absolvierte erstmals mit Physiotherapeut Andreas Bluhm individuelle Übungen. "Es ist der erste kleine Schritt nach vorne", freute sich der Angreifer. "Allerdings muss ich jetzt abwarten, wie mein Fuß auf die Belastung reagiert."

Kapitän Filip Daems hat seinen grippalen Infekt überstanden und mischte heute ebenso wieder voll mit wie Roel Brouwers. Der Niederländer hatte in der vergangenen Woche auf Grund einer Zerrung im Adduktorenbereich nur individuell trainiert. "Ich konnte wieder alle Übungen mitmachen und habe keine Beschwerden mehr", sagte Brouwers.