Köln - Am Freitagabend eröffnet der 1. FSV Mainz 05 gegen den FC Augsburg den 20. Bundesliga-Spieltag. Auf der Tribüne wird dann auch die 59-jährige Brigitte sitzen und auf den ersten Mainzer Sieg im neuen Jahr hoffen. Brigitte ist aufgrund einer Lungenkrankheit seit drei Jahren auf den Rollstuhl angewiesen, aber wenn sie ihrer Mannschaft zujubeln kann, ist das die beste Medizin.

In Mainz kümmert sich am Spieltag das 15-köpfige "Team Barrierefrei" um die Fans mit Behinderung. Im Behindertenempfang unter dem O-Block der Arena werden die Besucher begrüßt. Hier können sich die Gäste vor, nach und während des Spiels mit kalten und heißen Getränken versorgen. Auch bei Planungen von Auswärtsfahrten hilft das "Team Barrierefrei" gerne weiter.

Hilfreich ist dabei auch der Online-Reiseführer barrierefrei-ins-stadion.de. Die Webseite wird von der Bundesliga-Stiftung unterstützt und ist seit Anfang des Jahres auch in leichter Sprache und mit Audioerklärungen für Fans mit Sehbehinderung abrufbar. Dieser Service der Bundesliga ist einmalig auf der Welt. Und für Brigitte fast so wichtig wie ein Heimsieg ihrer Mainzer.