Ohne die Verteidiger Naldo und Sebastian Boenisch geht Werder Bremen ins erste Bundesliga-Spiel der Saison 2009/10.

"Wir hatten die Hoffnung, dass sie heute wieder einsteigen können, doch sie haben immer noch Probleme. Wir werden sehen, wie sich das weiter entwickelt und hoffen, dass sie vielleicht schon morgen oder Anfang kommender Woche wieder trainieren können", sagte Cheftrainer Thomas Schaaf nach dem Abschlusstraining am Freitagnachmittag.

Prödl rückt wohl in die Startelf

Sebastian Prödl, der bei der finalen Einheit neben Per Mertesacker verteidigte, bescheinigte er, nach seiner Viruserkrankung rechtzeitig die Matchfitness wieder erlangt zu haben: "Er hatte ja individuell viel tun können, ihm fehlte zuletzt nur noch etwas die Praxis. Aber er konnte jetzt intensiv mit uns trainieren und hat das Gefühl für das Spiel, die Zweikämpfe und das Stellungsspiel wieder bekommen."