Bremen - Theodor Gebre Selassie wird Werderaner. Der tschechische Nationalspieler, der gestern Abend noch im EM-Viertelfinale gegen Portugal im Einsatz war, wechselt vom tschechischen Meister FC Slovan Liberec zum SV Werder Bremen. Der 25-Jährige unterzeichnet einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

"Wir sind froh, dass wir Theodor trotz einer Vielzahl an Angeboten von Werder Bremen überzeugen konnten. Er ist ein sehr talentierter Rechtsverteidiger, der unseren guten Eindruck durch gute Leistungen bei der Europameisterschaft bestätigt hat", so Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs.

Starke Leistungen bei der EM



Cheftrainer Thomas Schaaf freut sich über die Neuverpflichtung: "Alle konnten sich während der EM von seinen Fähigkeiten überzeugen. Er hat sich vor allem durch seine Einsatz- und Laufbereitschaft sowie seinen Offensivdrang hervorgetan." Auch der 25-Jährige freut sich auf die neue Aufgabe: "Die Entscheidung für Werder Bremen ist genau die Richtige. Werder ist ein Verein mit viel Konstanz und Tradition, der immer hohe Ziele hat. Ich möchte in Bremen an meine erfolgreiche Saison mit Liberec anknüpfen", so der 25-Jährige.

Selassie zeigte bei der EM 2012 starke Leistungen und schaffte es mit der Tschechien-Auswahl bis ins Viertelfinale. Insgesamt absolvierte er 13 Spiele im Nationaltrikot. Auch in der ersten tschechischen Liga feierte der Rechtsverteidiger zuletzt große Erfolge. Mit Slovan Liberec wurde der 25-Jährige Meister der Saison 2011/12. Gebre Selassie war 2008 von SK Slavia Prag zum aktuellen Meister der Gambrinus-Liga gewechselt. Seine fußballerische Karriere startete er bei FC Vysocina Jihlava.