Insgesamt vier Bundesliga-Clubs haben die 3. Runde im UEFA-Cup erreicht. Am Donnerstag löste der VfB Stuttgart durch ein 3:0 gegen Standard Lüttich das Ticket für die Runde der letzten 32 Mannschaften. Zuvor hatten sich bereits der Hamburger SV, der VfL Wolfsburg und Werder Bremen als Champions-League-Absteiger qualifiziert.

In der 3. Runde, die am Freitag in Nyon (ab 12:45 Uhr im Live-Ticker) ausgelost wird, können deutsche Vereine noch nicht aufeinander treffen. Das schließen die Regularien der Europäischen Fußball-Union aus.

Achtelfinale in einem Rutsch

In den Spielen am 18./19. und 26. Februar treffen die acht Erstplatzierten der UEFA-Cup-Gruppenphase, zu denen auch Wolfsburg und der HSV gehören, zunächst auswärts auf einen Drittplatzierten. Die Zweitplatzierten, wie zum Beispiel der VfB Stuttgart, treten zunächst bei einem der acht Teams an, die aus der Champions League in den UEFA-Cup absteigen, darunter auch Werder.

Ausgelost werden in Nyon auch bereits die Paarungen für das Achtelfinale (12. und 18./19. März). Dort könnte es dann zu deutschen Duellen kommen.

Die 32 Teilnehmer an der K.o.-Runde im Überblick:

Die acht Gruppensieger:
Manchester City, Metalist Charkow, Standard Lüttich, Udinese Calcio, VfL Wolfsburg, Hamburger SV, AS St. Etienne, ZSKA Moskau

Die acht Gruppenzweiten: Twente Enschede, Galatasaray, VfB Stuttgart, Tottenham Hotspur, AC Mailand, Ajax Amsterdam, FC Valencia, Deportivo La Coruna

Die acht Gruppendritten: Paris St. Germain, Olympiakos Piräus, Sampdoria Genua, NEC Nijmegen, Sporting Braga, Aston Villa, FC Kopenhagen, Lech Posen

Champions-League-"Absteiger": Werder Bremen, Girondins Bordeaux, Schachtjor Donezk, Olympique Marseille, Aalborg BK, Dynamo Kiew, Zenit St. Petersburg, AC Florenz

Hin- und Rückspiele der 1. K.o.-Runde finden am 18./19. sowie am 26. Februar 2009 statt, das Finale wird am 20. Mai in Istanbul ausgetragen