Zusammenfassung

  • Prominente Unterstützung für Hannover 96

  • Popstar Robbie Williams bekennt sich zu den "Roten"

  • Breitenreiter bietet ihm ein Probetraining an

Köln - Hannover 96 kann sich über einen neuen prominenten Fan freuen: Robbie Williams. Der britische Popstar erklärte in seinem Video-Blog "Vloggie Williams", dass er nach seiner Europa-Tour jetzt Fan von H96 sei. Deren Trainer hat den passionierten Fußballer gleich mal zum Training eingeladen.

>>> Hol Dir die Stars von Hannover 96 für deine Fantasy-Elf

Das Konzert in der HDI-Arena in Hannover am 11. Juli hat bei Williams anscheinend Spuren hinterlassen. Neben Dublin fand er dort "die besten Fans auf der Tour" vor. "Das wird mein Liebingsort in Deutschland", sagte er in seinem Anfang September veröffentlichten Video-Blog bei YouTube. Hannover ist ihm so sehr ans Herz gewachsen, dass der bekennende Fußballfan natürlich auch das dort ansässige Team - also Hannover 96 - unterstützen möchte.

"Wir werden sehen, was er kann"

H96-Trainer André Breitenreiter hat Williams jetzt angeboten, ein Probetraining bei den Niedersachsen zu absolvieren. "Ich glaube, Robbie Williams musste sich damals ja entscheiden, ob er Sänger wird, oder Profifußballer und da wir ja noch einen Platz in der Offensive im Kader frei haben, lade ich ihn gerne ein, vorbeizukommen und mit den Jungs zu trainieren. Dann werden wir sehen, was er kann."

>>> Martin Harnik im Exklusiv-Interview

Möglicherweise wird Williams ja schon am Freitagabend auf der Tribüne sitzen. Als Fan und potenzieller Neuzugang der "Roten" darf er sich zum Auftakt des 4. Spieltags die Partie von Hannover 96 gegen den Hamburger SV eigentlich nicht entgehen lassen...

Video: Tschauner im Rampenlicht