Bad Kleinkirchheim/Österreich - Bei dieser Nachricht stockte den VfL-Fans der Atem: Hasan Salihamidzic, gerade erst frisch unter Vertrag genommen, bricht sich im Testspiel in Bismark den Arm und fällt bis auf Weiteres aus.

Eine schlimme Verletzung also gleich im zweiten Spiel, für die weitere Saisonvorbereitung hatte man den Bosnier da kaum mehr auf dem Plan. Doch dann das: Kaum operiert, meldete sich "Brazzo" bereits wieder zurück, reiste früher als erwartet ins Trainingslager nach Österreich nach und hatte dort am Ende nicht mal eine einzige Einheit verpasst.

"Wir wollen hier gut arbeiten"

"Natürlich muss ich am Anfang noch etwas aufpassen, aber dann geht es schon alles. Ich hoffe, ich bin bald wieder voll dabei", so der VfL-Neuzugang. Das Testspiel gegen Bad Kleinkirchheim kam für den 34-Jährigen zwar noch zu früh, ansonsten aber bringt er sich so intensiv ein, wie es eben nur geht.

Trotz bzw. mit Hilfe seiner Manschette: "Es fühlt sich ganz normal an. Ich habe diese Schiene bekommen und versuche, damit so gut wie möglich mitzumachen. Wir wollen hier gut arbeiten und uns auf die neue Saison vorbereiten. Dafür schuften wir hart, und natürlich möchte ich so wenig wie möglich verpassen", sagt Salihamidzic kämpferisch.