Die DFB-Auswahl feiert den höchsten Halbfinalsieg der Geschichte
Die DFB-Auswahl feiert den höchsten Halbfinalsieg der Geschichte

Achte Finalteilnahme! DFB-Team schreibt Geschichte

München - Deutschland revanchiert sich mit dem 7:1 (Spielbericht) für die Finalpleite 2002 und zieht zum 8. Mal bei einer WM ins Endspiel ein - Rekord und erstmals gelang dies jetzt in Südamerika. Die Topdaten zum Spiel.

    Ausgerechnet Rekordweltmeister Brasilien kassierte die höchste Pleite eines WM-Gastgebers aller Zeiten.

    Nie zuvor feierte eine Mannschaft in einem Halbfinale einen solch hohen Sieg wie jetzt Deutschland gegen die Selecao.

    Schon nach 29 Minuten lag die DFB-Elf 5:0 in Front - so schnell wie zuvor noch nie ein Team bei einer Weltmeisterschaft.

    Wie vor 64 Jahren reicht es für den Rekordweltmeister auch beim zweiten. Turnier im eigenen Land nicht zum Titel.

    Deutschland erzielte jetzt 17 Turniertore - so viele waren es zuletzt 1970 und mehr nur 1954 (25).

    Miroslav Klose erzielte sein 16. Tor und ist jetzt alleiniger WM-Rekordtorschütze.

    Andre Schürrle versenkte seine beiden Torschüsse und war in insgesamt nur 156 WM-Minuten (alle als Joker) an starken fünf Treffern beteiligt (drei Tore, zwei Assists).

    Ein bitteres WM-Debüt erlebte Dante, der nur 21 Prozent seiner Zweikämpfe gewann und alles andere als ein guter Ersatz für Thiago Silva war.

    Toni Kroos erzielte seine ersten beiden WM-Tore und zudem führte schon zum vierten Mal in Brasilien eine seiner Standardsituationen zum Tor.