Wolfsburg - Bereits im Trainingslager in Kärnten hatten die Profis des VfL Wolfsburg Bekanntschaft mit zwei Probespielern gemacht. Am Dienstag nun sah man auf dem Trainingsplatz an der Arena wieder ein neues Gesicht: Eric de Oliveira Pereira, 25-jähriger Mittelfeldspieler aus Brasilien, trainiert ab sofort unter "Wölfen" und darf sich beim Bundesligisten empfehlen.

Pereira war zuletzt an den rumänischen Erstligisten Gaz Metan Medias ausgeliehen, dem Gegner von Mainz 05 in der Qualifikation zur Europa League. "Er hat das erste Mal mittrainiert und ist daher noch nicht zu bewerten. Wir schauen ihn uns in Ruhe am Mittwoch noch mal an", so Felix Magath.

Der VfL-Geschäftsführer und Cheftrainer nahm bei dieser Gelegenheit übrigens auch noch einmal Stellung zu den beiden Brasilianern aus Bad Kleinkirchheim. "Sie haben beide einen guten Eindruck hinterlassen. Rafael hätte ich in einer anderen Situation vielleicht gern dabei gehabt, so wie sich die Dinge entwickelt haben, nehmen wir ihn aber eher nicht", so Magath, der Abwehrspieler Carlos Eduardo hingegen zumindest weiter im Auge behält: "Bei ihm ist der Fall etwas anders. Fürs erste musste er zurück nach Brasilien. Aber die Situation ist weiter offen."