Saint Louis - Die Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas ist knapp zwei Wochen vor Beginn der WM in Brasilien bereits in starker Form. Die Bosnier besiegten in einem Testspiel in St. Louis/Missouri die Elfenbeinküste mit 2:1 (1:0). Beide Treffer für den Weltmeisterschafts-Debütanten erziele Topstar Edin Dzeko (17./53.). Für die Afrikaner verkürzte Didier Drogba in der 90. Minute per Freistoß.

In Bosniens Startelf standen die Bundesliga-Profis Emir Spahic (Leverkusen) und Sead Kolasinac (Schalke), der nach 18 Minuten angeschlagen ausgewechselt werden musste.

"Zu den Verletzungen kann ich sagen, dass es nichts Schwerwiegendes ist. Das hat mir unser Mannschaftsarzt bestätigt,“ sagte Chef-Trainer Safet Susic nach der Partie in St. Louis (USA). Neben Kolasinac mussten bei Bosnien-Herzegowina auch Spahic und Ognjen Vranjes angeschlagen vom Feld. "Wir wollten einfach kein Risiko bei ihnen eingehen. Ich gehe davon aus, dass sie uns in den kommenden Tagen wieder zur Verfügung stehen werden."

Der Stuttgarter Vedad Ibisevic wurde eingewechselt. Bei den Ivorern begannen Constant Djakpa (Frankfurt) und Mathis Bolly (Düsseldorf). Stuttgarts Arthur Boka kam zu einem Kurzeinsatz.