München - Vizemeister Borussia Dortmund beabsichtigt, Henrikh Mkhitaryan von Shakhtar Donetsk zu verpflichten. Das gab die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA am Montag in einer Ad-hoc-Mitteilung auf der Webseite aktie.bvb.de bekannt.

Borussia Dortmund und Shakhtar Donetsk seien sich über den Transfer des armenischen Nationalspielers einig, heißt es dort. Auch mit dem Spieler selbst sei sich der BVB über einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 einig. Allerdings müssten noch einige Details abgestimmt werden.

Klopp: "Es sind noch Details zu klären"



Mit der bevorstehenden Verpflichtung Mkhitaryans sowie den Käufen von Pierre-Emerick Aubameyang und Sokratis seien die "wesentlichen Transferaktivitäten in der Sommer-Transferperiode zur Saison 2013/2014 abgeschlossen", heißt es auf der Homepage.

BVB-Trainer Jürgen Kopp sagte vor dem Testspiel gegen den 1. FC Magdeburg zu "Sport1": "Es sind noch Details zu klären und so lange Details zu klären sind, ist nichts fix. Mit dem Spieler waren wir ja relativ schnell klar, aber es geht einfach noch um ein paar Dinge, die geregelt werden müssen zwischen den Anwälten."