Der BVB legte in dieser Saison den bisher schlechtesten Saisonstart unter Trainer Jürgen Klopp hin - © imago
Der BVB legte in dieser Saison den bisher schlechtesten Saisonstart unter Trainer Jürgen Klopp hin - © imago
Bundesliga

Schwacher BVB: Spurensuche in der Krise

Dortmund - Nach dem 0:1 gegen den Hamburger SV steht für Borussia Dortmund aus den letzten vier Spielen gerade einmal ein Punkt auf der Habenseite (Ergebnisse). Das hat es unter Jürgen Klopp noch nie gegeben.

In der Champions League überzeugt der BVB, aber in der Bundesliga zeigt die Mannschaft stets ein anderes Gesicht. Ein Motivationsproblem allerdings schließt der Trainer kategorisch aus: "Es geht nicht um die Einstellung. Unser Problem ist es, eine stabile Form auf den Platz zu bringen."

Die Niederlage gegen den HSV hat Klopp nach einer der schlechtesten Halbzeiten seiner Ära nicht nur als Tiefpunkt ausgemacht, sondern zugleich als "Startpunkt für den Rest der Saison. Wir werden hart arbeiten mit den Jungs" (Stimmen zum Spiel). Woran aber muss der BVB in der Länderspielpause vor allem arbeiten? Woran hakt es genau im Spiel der Borussia in dieser Saison? bundesliga.de zeigt fünf Problemfelder auf, die für die aktuelle Krise stehen.

1. Im Abschluss fehlt die Genauigkeit

- © imago

2. Hoher Aufwand in Zeiten fehlender personeller Alternativen

3. Die spielerische Leichtigkeit hat gelitten

- © imago

4. Flanken sind ineffizient

5. Die Konzentration fehlt