Michy Batshuayi erzielt das 1:0 sehenswert per Hacke - © © imago / Huebner
Michy Batshuayi erzielt das 1:0 sehenswert per Hacke - © © imago / Huebner
Bundesliga

Dank Kunstschütze Batshuayi: Dortmund festigt gegen Hannover Platz drei

Dortmund - Borussia Dortmund hat drei Tage nach dem Achtelfinal-Aus in Salzburg mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Hannover 96 Wiedergutmachung betrieben und Platz drei hinter dem FC Schalke 04 gefestigt.

BVB ohne Reus

>>> Alle Informationen zur Kampagne "Strich durch Vorurteile"

FANTASY HEROES: Lukasz Piszczek (20 Punkte) / Andre Schürrle (16) / Michy Batshuayi (15)

Peter Stöger blieb damit auch in seinem zwölften Ligaspiel als BVB-Trainer ungeschlagen. Dabei konnte er sich wieder einmal auf Michy Batshuayi verlassen. Der Torjäger erzielte den Siegtreffer (24.). Hannover hat trotz der vierten Niederlage in Folge mit sieben Punkten immer noch ein beruhigendes Polster auf den Relegationsplatz.

Stöger musste auf Marco Reus (Adduktorenprobleme) verzichten, dafür bot er Mario Götze von Beginn an auf. Nach dem enttäuschenden 0:0 in Salzburg hatte der Österreicher den WM-Helden noch öffentlich kritisiert.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Die Gäste, die sich im Spielaufbau zahlreiche Ballverluste erlaubten, setzten nur vereinzelt Nadelstiche. Dennoch wäre das Team von Trainer Andre Breitenreiter noch vor der Pause fast zum Ausgleich gekommen. Pirmin Schwegler scheiterte mit seiner Direktabnahme aber an Torhüter Roman Bürki (40.).

>>> Hier geht es zu den Trainerstimmen des 27. Spieltags

"Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und überglücklich! Dieser Sieg tut sehr gut" Andre Schürrle (Borussia Dortmund)

Hannover drängt auf den Ausgleich

Nach dem Wechsel drängten die Gastgeber auf die Entscheidung. Mahmoud Dahoud fand seinen Meister aber aus der Distanz zweimal im starken Tschauner (49./50.). Götze, der von Bundestrainer Joachim Löw aufgrund seiner Formschwäche nicht für die Länderspiel-Kracher gegen Spanien und Brasilien nominiert worden war, wurde im letzten Moment geblockt (52.).

Der BVB ließ nach zehn Minuten im zweiten Durchgang merklich nach. Es schlichen sicher immer mehr Fehler ins Spiel der Schwarz-Gelben ein. Hannover schöpfte mit zunehmender Spieldauer mehr Mut. Es mangelte dem Spiel der Gäste im letzten Drittel aber oft an Präzision. So kam der Aufsteiger nur selten zum Abschluss, und der vermeintliche Ausgleich durch Julian Korb (81.) wurde wegen einer Abseitsposition nicht gegeben.

Batshuayi hat gleich mehrere Chancen. Eine gute bereits nach wenigen Sekunden - © gettyimages / Baron / Bongarts

"Wir hatten kein Abschlussglück. Wenn wir hier das 1:1 machen, fängt Dortmund an zu überlegen" Philipp Tschauner (Hannover 96)

Der BVB bejubelt das 1:0 - © gettyimages / Baron / Bongarts

Spieler des Spiels: Michy Batshuayi

Dahoud (70.) hatte zuvor den zweiten BVB-Treffer knapp verpasst. Auch der eingewechselte Maximilian Philipp traf in der 89. Minute nur den Innenpfosten.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SID

Der Belgier war an neun der 27 Dortmunder Torschüsse beteiligt, seine sieben abgegebenen Torschüsse waren Bestwert der Partie (außerdem zwei vorgelegt). Batshuayi traf mit einem traumhaften Hackentor in seinem siebten Bundesliga-Spiel bereits zum sechsten Mal – alle seine Treffer waren zu einer Führung.

Bilder des Spiels:

Jonathas (l.) darf bei Hannover nach längerer Verletzungspause wieder von Anfang an ran. - © gettyimages / Lars Baron
Salif Sane und Michy Batshuayi machen sich keine Geschenke - © imago / Nordphoto