Breslau - Borussia Dortmund hat im siebten Testspiel auf die kommende Saison den sechsten Sieg eingefahren. Beim polnischen Erstligisten Slask Wroclaw setzte sich der BVB durch Tore von Mkhitaryan, Immobile und Ramos mit 3:0 (2:0) durch. Doch noch wichtiger war das für alle überraschende Comeback von Jakub Blaszczykowski in der 88. Spielminute.

Die Borussia agierte in zu Beginn in einer 4-4-2-Grundordnung mit Hofmann (links) und Mkhitaryan auf den offensiven Außenpositionen. Immobile und der erneut sehr bewegliche Aubameyang agierten im Sturm, Hofmann unterstützte die beiden im Spielverlauf immer wieder, so dass das 4-4-2 zu einem 4-3-3 wurde.

Zwei Neue treffen - Kuba kehrt zurück

Was der BVB im Spiel nach vorne zeigte, war über weite Strecken sehenswert - und deshalb die 2:0-Führung zur Pause auch hochverdient. In der 10. Minute zog Mkhitaryan unwiderstehlich an, spielte den Doppelpass mit Aubameyang und traf zum 1:0 ins lange Eck. Dann bediente der Armenier seinen italienischen Kollegen Immobile, der aus 16 Metern auf 2:0 erhöhte (20). Hofmann hatte nach Aubameyangs Zuspiel das dritte Tor auf dem Fuß, zögerte aber einen Tick zu lange (22.), und Aubameyang selbst scheiterte aus halbrechter Position am Torwart (33.). 9:4 Torschüsse und 54 Prozent Ballbesitz standen für den BVB zur Halbzeit zu Buche.

Nach dem Wechsel kamen Ginter, Jojic, Ramos und Immobile für Sokratis, Kehl, Aubameyang und Immobile. Ji hatte fünf Minuten nach Wiederbeginn zwei Mal die Möglichkeit, den Vorsprung auszubauen, blieb mit seinem Schuss aber zunächst an einem Abwehrspieler hängen und scheiterte kurz darauf mit einem Versuch aus 16 Metern am Torwart.

Ramos bereitete seinen Treffer praktisch selbst vor, holte sich den Ball auf dem rechten Flügel, zog nach innen, spielte Doppelpass mit Hofmann und schloss eiskalt ab zum 3:0 in der 82. Minute. Ein Highlight folgte aber noch: Zwei Minuten vor dem Abpfiff feierte Jakub Blaszczykowski in seiner Heimat Polen nach sechseinhalb Monaten Pause sein Comeback!

Sven Bender war unterdessen wegen einer leichten Bänderdehnung im Sprunggelenk nicht einsatzbereit für das Testspiel.

BVB: Langerak - Piszczek (81. Knystock), Subotic (70. Sarr), Sokratis (46. Ginter), Schmelzer (77. Güll) - Mkhitaryan (60. Maruoka), Kehl (46. Jojic), Kirch (81. Amini), Hofmann (88. Blaszczykowski) - Aubameyang (46. Ramos), Immobile (46. Ji)

Tore:Mkhitaryan (10.), 0:2 Immobile (20.), 0:3 Ramos (82.)