Per Mertesacker spielt seit 2011 für den FC Arsenal. Der "Big Fucking German", wie Mertesacker in London liebevoll genannt wird, ist ein wichtiger Ansprechpartner für Coach Arsene Wenger
Per Mertesacker spielt seit 2011 für den FC Arsenal. Der "Big Fucking German", wie Mertesacker in London liebevoll genannt wird, ist ein wichtiger Ansprechpartner für Coach Arsene Wenger

Borussia Dortmund - FC Arsenal

Mit dem FC Arsenal empfängt Borussia Dortmund zum Beginn der Gruppenphase in der Champions League gleich den Mitfavoriten auf den Gruppensieg. Arsene Wenger hat in der Sommerpause auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Alexis Sanchez, Danny Welbeck, Mathieu Debuchy und Calum Chambers namhafte - und teure - Stars verpflichtet.

So ist die Form

Das sagt der Trainer

Das sind die Schlüsselspieler

Zahlreiche namhafte Akteure schmücken die Reihen der Londoner, aber zwei Spieler stechen - abgesehen von den ehemaligen Bundesliga-Stars - besonders heraus. Alexis Sanchez wechselte im Sommer vom FC Barcelona nach London und stellte seine Torgefährlichkeit schon eindrucksvoll unter Beweis. Neben dem Chilenen wirbelt Aaron Ramsey im offensiven Mittelfeld. Sanchez, der bei der WM für Chile glänzte, erzielte in dieser Spielzeit bereits drei Pflichtspieltreffer, gleiches gilt für Ramsey. Damit war das Duo für mehr als die Hälfte der bisherigen Arsenal-Treffer verantwortlich.

Die ehemaligen Bundesliga-Stars

Das letzte Aufeinandertreffen

Historie: Warten auf den großen Wurf

13 englischen Meisterschaften steht nur ein einziger internationaler Titel entgegen: 1994 gewann der FC Arsenal den Europapokal der Pokalsieger. In der Champions League standen die Gunners 2006 im Finale, mussten sich aber dem FC Barcelona mit 1:2 geschlagen geben. In den letzten vier Spielzeiten war für die Londoner immer im Achtelfinale Schluss. 2013 und 2014 schied Arsenal jeweils gegen den FC Bayern München aus. Zuletzt erreichte die Mannschaft von Arsène Wenger 2009 das Halbfinale.