Nachdem Jermaine Jones am vergangenen Spieltag gegen Bayer Leverkusen aufgrund einer Gelbsperre passen musste, kann der FC Schalke 04 am Sonntag in Mönchengladbach wieder auf den deutschen Nationalspieler zurückgreifen. Weiterhin fehlen wird Marcelo Bordon.

Der Brasilianer hat seine Oberschenkelverletzung noch immer nicht auskuriert und konnte deshalb in den vergangenen Tagen nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Für den 33-Jährigen standen stattdessen individuelle Übungseinheiten auf dem Programm. "Marcelo hat sich heute noch einmal untersuchen lassen", erklärte Mike Büskens aus dem Trainerstab.

Rafinha ist einsatzbereit

"Er ist auf einem guten Weg, bald wieder dabei sein zu können. Aber es dauert noch ein paar Tage, bis er wieder voll ins Training einsteigen kann."

Bordons Landsmann Rafinha ist hingegen voll einsatzfähig. Der Rechtsverteidiger klagte zu Beginn der Trainingswoche zwar über Wadenprobleme, die ihn jedoch nicht mehr behindern. "Das war nichts Großes", sagte Büskens.

Gleiches trifft auf Carlos Zambrano zu. Das Abwehrtalent konnte nach überstandener Teilbandruptur und Kapselverletzung wieder mit dem Team trainieren. "Er hatte ein paar leichte Probleme mit dem Sprunggelenk, aber das ist kein Grund zur Beunruhigung."