Der FC Schalke 04 muss im Auswärtsspiel am Samstag bei Eintracht Frankfurt möglicherweise auf Abwehrchef Marcelo Bordon verzichten.

Der Brasilianer musste am Mittwoch das Training wegen einer leichten Muskelverletzung vorzeitig beenden.

Westermann und Zambrano stehen bereit

"Marcelo war am Mittwochnachmittag gleich beim Arzt, der eine leichte Verletzung diagnostiziert hat", sagte Chef-Trainer Felix Magath: "Natürlich kann es sein, dass sich diese in Wohlgefallen auflöst und er spielen kann. Deswegen werden wir das Abschlusstraining abwarten, bevor wir eine Entscheidung über seine Einsatzfähigkeit treffen."

Allerdings können die Schalker dieser Entscheidung relativ gelassen entgegen sehen, stellte Magath auch fest: "Da Heiko Westermann und Carlos Zambrano beide wieder mittrainieren, haben wir selbst bei einem Ausfall von Marcelo Bordon genügend Innenverteidiger an Bord. Somit müssen wir uns keine Sorgen machen."