München - Nach dem zweiten Saisonsieg ist für Schlusslicht Eintracht Braunschweig wieder Land in Sicht. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt nur noch drei Punkte, auf den Relegationsplatz sogar nur ein Punkt. Rechtzeitig zum großen Niedersachsen-Derby bei Hannover 96 am Freitagabend scheinen die Löwen zu großer Form aufzulaufen. Eintracht-Mittelfeldspieler Mirko Boland gibt sich im Interview mit bundesliga.de optimistisch vor der großen Aufgabe.

bundesliga.de: Mirko Boland, die Eintracht konnte am vergangenen Wochenende mit dem Sieg gegen Leverkusen positiv überraschen und den Anschluss an die Plätze 15 und 16 wieder herstellen. Wie gut hat der erste Heimsieg getan, wie viel Ballast ist abgefallen?

Mirko Boland: Es ist kein Ballast abgefallen. Aber es ist natürlich immer schön, wenn man ein Spiel gewonnen hat, gerade vor eigenem Publikum. Mit Blick auf die Tabellensituation waren es sicher drei wichtige Punkte.

bundesliga.de: Sie sind seit über fünf Jahren im Verein und haben den Aufstieg von der 3. Liga bis in die Bundesliga mitgemacht und nun neben Ken Reichel als einziger Eintracht-Profi in dieser Saison alle elf Punktspiele bestritten. Sind Sie und ist die Eintracht nach den schweren ersten Wochen jetzt in der Bundesliga richtig angekommen?

Boland: Wir sind schon am ersten Spieltag in der Bundesliga angekommen. Klar mussten wir in den ersten Spielen noch vieles lernen. Wir haben aber auch da ansprechende Leistungen gezeigt und hätten den einen oder anderen Punkt mehr - wie gegen Werder Bremen oder den 1. FC Nürnberg - holen müssen.

bundesliga.de: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer eigenen Entwicklung?

Boland: Der Weg passt auf jeden Fall. Ich habe in dieser Saison auch schon vier Scorer-Punkte gesammelt. Aber natürlich bin auch ich mit meiner Entwicklung noch nicht am Ende. Man lernt in jedem Training und in jedem Spiel und ich muss immer weiter an mir arbeiten.

bundesliga.de: Ist nach den Siegen gegen Topteams wie Wolfsburg und Leverkusen wieder der Glaube da, dass die Mannschaft konkurrenzfähig ist und eine gute Rolle in der Bundesliga spielen kann?

Boland: Der Glaube daran war immer da. Wir haben auch in den Partien, die wir verloren haben, nicht so schlecht ausgesehen, am Ende hat aber das Ergebnis nicht gestimmt. Das kann man also so nicht sagen. Dennoch ist es gut zu wissen, dass man auch gegen Topteams gewinnen kann.

bundesliga.de: Jetzt steht das große Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96 an. Wie groß ist die Vorfreude auf das Spiel? Wie viel Brisanz steckt in der Partie?

Boland: Ich bin richtig gespannt, was uns am Freitag erwartet. Es geht zwar auch hier nur um drei Punkte, dennoch ist es eine besondere Partie. Ein Sieg wäre für Braunschweig und die Fans auf jeden Fall etwas ganz Besonderes.

bundesliga.de: Nach dem Sieg gegen Wolfsburg könnte Braunschweig mit einem Erfolg in Hannover Niedersachsen-Meister werden. Hätte das einen gewissen Charme, egal wie die Saison ausgeht?

Boland: Wir wollen schon mehr als Niedersachsen-Meister werden. Das ist klar. Aber für den ganzen Verein und die Stadt wäre es wie gesagt etwas ganz Besonderes, wenn wir das Spiel gewinnen sollten.

bundesliga.de: Reden Sie im Training oder in der Kabine über die Bedeutung des Derbys oder ist es eine Woche wie jede andere?

Boland: Jeder Spieler weiß, was ansteht. Aber ehrlich gesagt, ist es bei uns in der Kabine ruhig. Es ist nicht unbedingt das Thema Nummer 1. Wir konzentrieren uns auf das Sportliche und werden uns genauso wie gegen jeden anderen Gegner auch vorbereiten und die Mannschaft analysieren.

bundesliga.de: Wie bewerten Sie die Chancen gegen einen Gegner, der seit Wochen außer Form ist?

Boland: Für Hannover steht sicher einiges auf dem Spiel. Man darf nicht meinen, Hannover wäre ein leichter Gegner. Die gibt es in der Bundesliga generell nicht. Hannover wird versuchen, das Spiel zu gewinnen und die Negativserie ad acta zu legen. Aber wir werden alles dagegen setzen. Auf uns wartet viel Arbeit, aber wir wissen, dass wir eine Chance haben, zu gewinnen.

Die Fragen stellte Tobias Gonscherowski