Die Trainingseinheit am Mittwochvormittag war fast vorbei, da erlebte Linksverteidiger Arthur Boka eine Schrecksekunde.

Bei einem Sturz kugelte sich der ivorische Nationalspieler in Diensten des VfB Stuttgart beinahe die rechte Schulter aus.

Einsatz gegen Bochum auf der Kippe

Dabei zog er sich eine Zerrung der Schultergelenkskapsel zu, wie sich nach eingehenden Untersuchungen der Mannschaftsärzte Dr. Heiko Striegel und Dr. Raymond Best und einer Kernspintomographie herausstellte.

Ein Einsatz beim Spiel gegen Bochum am Samstag ist derzeit fraglich.