Der VfL Bochum hat am Dienstagabend ein Testspiel gegen den Regionalligisten Hessen Kassel mit 0:3 (0:0) verloren.

Das Team von Trainer Heiko Herrlich, das mit acht Spielern der Zweiten Mannschaft und zwei Akteuren der U19 antrat, bot in der ersten Halbzeit über weite Strecken flotten Fußball, ohne aber zum Torerfolg zu kommen. Den lieferten die Gäste in Durchgang zwei.

Alle Gegentore in Halbzeit zwei

In der 54. Minute war es der eingewechselte Christoph Keim, der aus kurzer Distanz den ebenfalls frisch eingewechselten René Renno zum 0:1 überwand. Der Regionalliga-Sechste nutzte beim nächsten viel versprechenden Angriff seine Chance: Flanke Tornieporth, Kopfball Brechler, 0:2 (65.).

Der VfL antwortete mit einem schönen Solo von Philipp Semlits, an dessen Ende leider ein zu schwacher Schuss stand, danach war es Hashemian, der erst verstolperte und dann einen Kopfball übers Gebälk setzte (68.).

Kaum dass Ridvan Avci für Vahid Hashemian den Platz betrat, schlug Thomas Brechler erneut zu, diesmal nach Flanke von Wölk. 0:3 nach 75 Minuten. Bochum hatte zwar noch eine Reihe von Chancen, kam jedoch nicht zu einem Treffer.