Nach dem Wechsel von Giovanni Federico hat der VfL Bochum 1848 nun den zweiten externen Neuzugang unter Dach und Fach gebracht: Faton Toski wechselt zur kommenden Saison von Eintracht Frankfurt an die Castroper Straße.

Der 23-jährige Mittelfeldspieler erhält beim VfL einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011. Sollte der Verein in der nächsten Saison aufsteigen, verlängert sich die Vertragslaufzeit um zwei Jahre.

"Durch ihn werden wir in der Offensive variabler"

Der ehemalige U19-Nationalspieler (5 Einsätze/1 Tor) hatte unter Friedhelm Funkel im Mai 2006 sein Bundesliga-Debüt gegeben. Bis Sommer 2009 absolvierte Toski im Oberhaus 27 Spiele und erzielte drei Tore. "Ein guter Techniker, der seine Bundesliga-Reife schon unter Beweis gestellt hat. Durch ihn werden wir in der Offensive variabler", sagt Sportvorstand Thomas Ernst.

Unter Funkel-Nachfolger Michael Skibbe kam Toski nicht zum Zug und bestritt in der vergangenen Saison für die Regionalliga-Mannschaft der Eintracht 17 Partien (4 Tore). "Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Spieler mit einem Trainer nicht zurechtkommt. Davon lasse ich mich nicht beeindrucken; ich weiß, was Faton leisten kann", erklärt Friedhelm Funkel.

"Er besitzt einen starken linken Fuß, ist sehr trainingseifrig und lernfähig. Ihn zeichnet körperliche Robustheit aus und er ist laufstark. Im Offensivbereich kann er nahezu alle Positionen bekleiden."

"Es fiel mir nicht leicht"

Worte, die Faton Toski gerne hört. Der ehemalige deutsche Juniorennationalspieler mit Wurzeln im Kosovo freut sich auf die neue Herausforderung in Bochum.

"Es fiel mir nicht leicht, nach 16 Jahren Eintracht Frankfurt zu verlassen, doch hier habe ich vom ersten Kontakt an gespürt, dass der VfL der richtige Verein für mich ist", so der Offensivspieler: "In Bochum wird solide gearbeitet, und die Region ist absolut fußballverrückt. Natürlich spielte Friedhelm Funkel eine große Rolle bei meinen Überlegungen. Mit ihm haben wir beim VfL sehr gute Chancen, in die Bundesliga zurückzukehren. Dazu will ich auf dem Rasen einen möglichst großen Beitrag leisten."