Der VfL Bochum 1848 hat Goran Slavkovski verpflichtet. Der 20-Jährige unterschrieb bei den Westfalen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010, der eine Option auf eine Verlängerung besitzt.

Der gebürtige Schwede, der auch einen mazedonischen Pass besitzt, hatte bis Sommer 2008 bei Inter Mailand unter Vertrag gestanden und wechselte ablösefrei nach Bochum.

Mit 17 Jahren Profidebüt für Inter Mailand

Beim VfL soll Goran Slavkovski, der mit 17 Jahren sein Profidebüt für Inter Mailand als Stürmer in der Serie A gab und sich in den vergangenen Monaten bei der Zweiten Mannschaft des VfL fit gehalten hat, erst einmal bei der Regionalliga-Elf trainieren und dort Spielpraxis sammeln.

"Goran verfügt über viel Potenzial, hat jedoch seit fast zwei Jahren nicht mehr leistungsmäßig Fußball gespielt", sagt VfL-Vorstand Thomas Ernst. "Bei uns hat er jetzt die Möglichkeit, an sein altes Leistungsniveau heranzukommen. Wenn ihm das gelingt, könnte er auch eine Option für die Bundesliga-Mannschaft sein.

Für Goran Slavkovski ist der "VfL eine große Chance, die ich unbedingt nutzen will", betont der Angreifer, der nahezu alle schwedischen Jugendmannschaften durchlaufen hat. Im Herbst 2008 entschied der 20-Jährige jedoch, von nun an für Mazedonien auf Torjagd zu gehen. Für die Osteuropäer ist Slavkovski dreimal in der U21 aufgelaufen.