Poznan - Mario Mandzukic erzielte das schnellste Tor dieser EM - gleich der erste Torschuss des Spiels landete in der dritten Minute im Netz. Kroatien erzielte damit sein schnellstes EM-Tor überhaupt. Mandzukic löste Luka Modric, der in der vierten Minute bei der EM 2008 gegen Österreich erfolgreich war, ab. bundesliga.de hat weitere Top-Fakten zur Partie:

  • Die Serie von Irland ging beim EM-Auftakt zu Ende - die Elf von Giovanni Trapattoni war seit März 2011 zwischenzeitlich 14 Länderspiele ohne Niederlage.

  • Kroatien blieb auch im vierten Auftaktspiel bei einer EM-Endrunde ungeschlagen - 1996, 2008 und nun wurde jeweils gewonnen und 2004 gab es ein Remis.

  • Die Iren kassierten bei ihrer zuvor einzigen EM-Teilnahme 1988 in drei Partien nur zwei Gegentore - nach einem Spiel 2012 ist es nun schon eines mehr.

  • Erstmals bei dieser EM fielen gleich drei Tore vor der Pause.

  • Aiden McGeady legte das 1:1 durch Sean St. Ledger per Freistoß auf - erstmals bei der EM fiel ein Treffer nach einer Standardsituation.

  • Nikica Jelavic traf in der Qualifikation in neun Einsätzen nicht, nun nutzte der Angreifer gleich seinen zweiten Torschuss im Spiel zum 2:1 für Kroatien.

  • Irlands Coach Giovanni Trapattoni wurde mit seinen 73 Jahren zum ältesten Trainer, der jemals bei einer EM oder einer WM an der Seitenlinie stand.

  • Irlands Startelf hatte ein Durchschnittsalter von 30,4 Jahren. Das war die älteste, die es für Irland je bei einer EM oder WM gab.