Borussia Dortmund darf im Bundesligaspiel am Mittwoch beim 1. FC Köln auf den Einsatz von Jakub "Kuba" Blaszczykowski hoffen. Der Pole hatte am Sonntag beim 1:1 der "Schwarzgelben" gegen Hertha BSC einen Nasenbeinbruch erlitten, der am Montag korrigiert wird.

"Ich werde am Montag operiert, würde mir aber natürlich wünschen, schon Mittwoch in Köln wieder mit Maske auflaufen zu können", sagte Kuba der Bild-Zeitung. "Die Maske ist schon bestellt", versicherte BVB-Trainer Jürgen Klopp: "Es ist ein richtig übler Nasenbeinbruch. Das Ding stand in alle Richtungen, und es hat überhaupt nicht aufgehört zu bluten."

Herthas Stein entschuldigt sich

Berlins Marc Stein, der Kuba mit einer heftigen Armbewegung in dieser 16. Spielminute "abschütteln" und bestimmt nicht bewusst per Ellenbogencheck so schwer verletzen wollte, entschuldigte sich: "Es tut mir leid, ich wollte Kuba nicht verletzen."