Der FC Bayern München erlebt im Viertelfinale der Champions League beim FC Barcelona ein Debakel. bundesliga.de blickt auf die Leistungen der einzelnen Bayern-Profis.

Hans-Jörg Butt: Der Torhüter, der für Michael Rensing das Tor hütete, konnte in der ersten Hälfte keinen einzigen Ball halten, war aber bei allen vier Gegentoren machtlos. Butt wehrte nach der Pause gegen Messi stark ab. An ihm lag die bittere Niederlage nicht.

Massimo Oddo: Der Außenverteidiger wirkte wie seine Abwehrkollegen zu unentschlossen und langsam. Er gewann nur 38,5 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball. Der Italiener hatte bei den Bayern die meisten Ballkontakte (59).

Martin Demichelis: Es war nicht der Abend des Argentiniers. Der Abwehrchef hatte seine Defensivabteilung selten unter Kontrolle.

Breno: Der Brasilianer gewann zwar drei seiner vier Zweikämfe am Ball (75 Prozent), war jedoch häufig viel zu weit weg von seinem Gegenspieler und kam so erst gar nicht in die direkten Duelle.

Christian Lell: Der Münchner war gegen Lionel Messi völlig überfordert, fand überhaupt keine Mittel diesen zu stoppen und sah zurecht nach bösem Foul die Gelbe Karte. Der Außenverteidiger spielte links in der Viererkette für den verletzten Philipp Lahm. Es war nicht sein Abend!

Zé Roberto: Zé brachte 15 von 18 Pässen an den Mann. Der Brasilianer hatte die größte Chance des Spiels, sein Schuss wurde aber geblockt.

Mark van Bommel: Der Niederländer hatte die niedrigste Zweikampfquote von allen Akteuren auf dem Feld (22, 2 Prozent). Er fiel eigentlich nur einmal auf, als er vor dem 0:4 Lionel Messi übel anging.

Hamit Altintop: Dem Mittelfeldspieler merkte man die fehlende Spielpraxis an, er fand kaum Bindung zum Spiel und war auch in der Defensive nicht präsent. In der Pause war dann Schluß für Altintop - für ihn kam Andreas Ottl.

Bastian Schweinsteiger: "Schweini" brachte den einzigen Schuss (von insgesamt 5) der Bayern in der 1. Halbzeit auf das Tor. Der Nationalspieler spielte die meisten Fehlpässe beim Rekordmeister (8).

Franck Ribery: Der Franzose bestritt von allen Spielern die meisten Zweikämpfe am Ball (17), von denen er 12 gewann. Ribery wurde auf dem Feld am häufigsten gefoult (6 Mal).

Luca Toni: Sein einziger Torschuss wurde geblockt, ansonsten hing der Stürmer völlig in der Luft. Der Italiener bestritt die meisten Luftzweikämpfe am Ball (4), von denen er die Hälfte gewinnen konnte.

Andreas Ottl: Ottl kam zur Pause für den enttäuschenden Altintop. Der Mittelfeldspieler brachte 13 seiner 14 Pässe an den Mann (93 Prozent).

Jose Ernesto Sosa: Der Argentinier kam für Ze Roberto in der 77. Minute. Er brachte sich nicht mehr ein.