"Dieses Spiel hätten wir niemals verlieren dürfen", sagte Herthas Mittelfeldmann Pal Dardai nach dem 1:2 bei Mainz 05. 80 Minuten lang dominierten die Berliner die Partie, ohne zu glänzen, dann kamen die Gastgeber per Foulelfmeter von Ivantschitz zum Ausgleich (80.) und durch Bance (86.) zum Sieg.

"Wir haben einfach in einigen Situationen unklug gespielt", war auch Trainer Lucien Favre unzufrieden mit dem Ausgang der Partie.

Acht Wochen Pause

Zu allem Übel verletzte sich Neuzugang Florian Kringe bereits nach 13. Minuten so schwer, dass er ausgewechselt werden musste.

Der Ex-Dortmunder zog sich einen Ermüdungsbruch im Mittelfuß zu und wird etwa acht Wochen pausieren müssen. "Das ist einfach unglaublich bitter", kommentierte Kringe seine Verletzung.