Kroatiens Nationaltrainer Slaven Bilic will seinen Posten unabhängig vom Erfolg nach der WM 2010 in Südafrika aufgeben.

"Ich bleibe bis zum Ende unseres WM-Einsatzes und keine Sekunde länger. Vier Jahre als verantwortlicher Trainer sind genug", sagte der 40-Jährige im Interview mit der kroatischen Zeitung Sportske Novosti. Bereits vor einigen Wochen hatte der ehemalige Abwehrspieler des Karlsruher SC (1993 bis 1996) erklärt, er träume von einem Posten als Clubtrainer in England.

Können England noch einholen

Bilic, der die Aufgabe in Kroatien 2006 übernommen hatte, führte seine Mannschaft bei der Europameisterschaft im vergangenen Sommer ins Viertelfinale. Unter anderem schlug sein Team in der Vorrunde den späteren Vizeeuropameister Deutschland 2:1, scheiterte dann aber in der Runde der letzten Acht im Elfmeterschießen an der Türkei.

In der Gruppe 6 der WM-Qualifikation liegt Kroatien mit fünf Punkten Rückstand auf Tabellenführer England auf Rang zwei. "Wir können England noch einholen, und wenn nicht, bekommen wir eine zweite Chance in den Playoffs", erklärte Bilic.