Der achtfache Juniorennationalspieler Maik Rodenberg erhält bei Arminia Bielefeld einen Profi-Vertrag bis zum 30. Juni 2011.

Geschäftsführer Detlev Dammeier bewertet die Entwicklung des U20-Nationalspielers sehr positiv: "Mit Maik haben wir einen weiteren talentierten Nachwuchsspieler aus der eigenen Jugend mit einem Profivertrag ausgestattet, weil wir der Überzeugung sind, dass er in naher Zukunft den Sprung zu den Profis schaffen kann."

Karriere in den Junioren-Nationalmannschaften

Der 19-Jährige selbst zeigte sich überglücklich: "Das in mich gesetzte Vertrauen ehrt mich natürlich. Jetzt liegt es an mir, mich über gute Leistungen in der U 23 und im Training immer wieder bei den Profis anzubieten."

Der gebürtige Mindener, der 2003 vom SV Kutenhausen-Todtenhausen zu den "Blauen" wechselte, hat von der U15 an alle Jugend-Mannschaften beim DSC durchlaufen.

In den Nationalmannschaften des DFB absolvierte Rodenberg für die U18 sechs und für die U19 zwei Einsätze.