Bestsellerautor und Barca-Insider: Der schottische Journalist Graham Hunter, hier bei einer Preisverleihung für sein Buch über Barca, kennt den Club wie seine Westentasche
Bestsellerautor und Barca-Insider: Der schottische Journalist Graham Hunter, hier bei einer Preisverleihung für sein Buch über Barca, kennt den Club wie seine Westentasche
Bundesliga

Bestseller-Autor Hunter: So ist das Leben unter Pep

München - Es ist zwar bei weitem nicht die einzige goldene Trainingsregel, die es unter Josep Guardiola gibt. Aber gerade diese Regel zu vernachlässigen, ist der schnellste Weg, es sich mit ihm zu verscherzen: Komm' nicht zu spät. Niemals.

"Für wie spät hältst du es?"

Einige seiner ehemaligen Schützlinge bei Barcelona schafften es dennoch nicht, sich auf diese grundlegende tägliche Ernsthaftigkeit einzulassen. Aleksandr Hleb, der einst in Stuttgart die Bundesliga verzauberte, ist das bekannteste Beispiel. Ein ähnlich berühmtes Foto gibt es aber auch von Guardiola und Barca-Ikone Carles Puyol, seinem früheren Mitspieler und damaligen Kapitän.



Puyol und seine Kollegen hatten schon den spanischen Pokal im Sack, auch die Meisterschaft war so gut wie sicher. Das Team und Coach Guardiola waren an der Spitze, zwischen Dirigent Pep und seinem Orchester stimmte eigentlich alles. Perfekte Harmonie. Aber an diesem Tag trottete Puyol mit zwei anderen ein paar Minuten zu spät aufs Feld.