Berlin - Seit nunmehr 23 Jahren treffen sich vor dem deutschen Pokalendspiel die bundesdeutschen Fanprojekte und die von ihnen betreuten Jugendlichen in Berlin, um das so genannte "Fanfinale" auszuspielen. Veranstaltet wir dieses bundesweite Fußballturnier für jugendliche Fußballfans beiderlei Geschlechts von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte, Ausrichter ist das Fanprojekt der Sportjugend Berlin. Teilnehmen können Teams aus Städten, in denen sozialpädagogisch arbeitende Fanprojekte existieren. Die Teams setzen sich aus jugendlichen Fußballfans zusammen.

Die Tatsache, dass hier an zwei Tagen Jugendliche aus teilweise auffälligen Szenen und aus rivalisierenden Fan-Gruppen, was im Fußballalltag nicht immer problemlos bleibt, in konfliktfreier Atmosphäre gemeinsam Fußball spielen und zelten, zeigt, dass solche Sportveranstaltungen gerade auch mit dieser Zielgruppe eine wichtige Rolle in der gewaltpräventiven Jugendarbeit spielen. Neben dem gemeinsamen Zelten und dem Fußballturnier stand als krönender Abschluss der gemeinsame Besuch des Pokalendspiels auf dem Programm. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein gemeinsames Abendessen am Freitag und einen Fußballquiz für alle Teams. Knapper Sieger hierbei wurde die Mannschaft mit der weitesten Anreise, die Fans aus Saarbrücken.

Mainz setzt sich im 9-Meter-Schießen durch

In diesem Jahr trafen sich bei schönstem Wetter 250 Jugendliche aus 19 Städten beim 23. Fanfinale 2014 auf der Sportanlage Jungfernheide in Charlottenburg. Sieger in einem absolut fairen Turnier wurde die Mannschaft aus Mainz. Sie setzte sich nach spannendem und ausgeglichenem Finale im 9-Meter-Schießen gegen die Fanmannschaft aus Aue durch. Fairstes Team wurden die Spieler aus Paderborn.

Eine Veranstaltung dieser Größenordnung braucht natürlich die Unterstützung vieler Partner. Dies sind insbesondere der Deutsche Fußball-Bund, die jeweiligen Pokal-Finalisten, der Berliner Fußball Verband und das Bezirksamt Charlottenburg, um nur einige zu nennen. Sie waren durch sowohl finanzielle als auch organisatorische Unterstützung maßgeblich daran beteiligt, dass das Fanfinale zu dem geworden ist, was es ist - nämlich das Sportereignis zum Saisonabschluss für unzählige jugendliche Fußballfans. Seit 1992 haben über 9.000 Jugendliche aktiv daran teilgenommen!