Als Letzter und reichlich blass um die Nase schlich Hamburgs Marcus Berg am Donnerstagmorgen aus dem Mannschaftshotel in Alkmaar in Richtung Bus.

Der Neuzugang der "Rothosen", der im Testspiel gegen AZ (1:0) am Mittwochabend sein Debüt im HSV-Trikot gefeiert hatte, fing sich über Nacht eine schlimme Magenverstimmung ein.

Schlaf im Flugzeug

Den Rückflug nach Hamburg verbrachte der Schwede im Schlaf und soll das nach ärztlicher Behandlung auch in den nächsten Tagen im Bett tun.