Stuttgart - Der VfB Stuttgart reist an diesem Freitag ins Trainingslager nach Portugal. Dort wird das Team von Huub Stevens auch zwei Testspiele bestreiten.

Die abschließenden Vorbereitungen für die Abreise ins Trainingslager ins portugiesische Lagos laufen. Vom 16. bis zum 24. Januar wird sich der VfB an der Algarve auf die Rückrunde der Bundesligasaison vorbereiten. Vom Flughafen Stuttgart geht es am Freitag zunächst nach Lissabon, per Bus erfolgt dann die Weiterfahrt nach Lagos.

Nicht mit ins Trainingslager reisen, werden Antonio Rüdiger (Reha nach Meniskusoperation), Daniel Didavi (Überlastungsreaktion im Knie) und Carlos Gruezo (Muskelfaserriss im Oberschenkel). Die drei Spieler werden individuell in Bad Cannstatt arbeiten, um nach dem Ende des Trainingslagers möglichst schnell wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können.

Vier Nachwuchsspieler dabei

"Toni, Daniel und Carlos können derzeit nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Deshalb ist es sinnvoll, dass sie in Stuttgart bleiben und ihre individuellen Einheiten in der VfB Reha-Welt absolvieren. Dort sind die Bedingungen optimal, zumal unsere medizinische Abteilung im Trainingslager ohnehin viel zu tun hat", sagt Huub Stevens.

Mit dabei: Stephen Sama aus der U23

Insgesamt 25 Spieler umfasst der Kader, den der Cheftrainer für das Trainingslager berufen hat. Neben U19-Spieler Mart Ristl, der bereits in den vergangenen Tagen am Training der Lizenzspieler teilgenommen hat, werden auch Ken Gipson (U19), Stephen Sama und Marvin Wanitzek (beide VfB II) in Lagos dabei sein.

Im Rahmen des Trainingslagers sind zwei Testspiele geplant. Zunächst geht es am 19. Januar um 14:30 Uhr gegen den albanischen Erstligisten K.F Laci, am 22. Januar folgt dann um 15 Uhr (jeweils Ortszeit) die Partie gegen den portugiesischen Zweitligisten Sporting Clube Farense. Beide Begegnungen finden auf dem Trainingsgelände am VfB Mannschaftshotel Cascade Resort statt.

Der Kader für Lagos im Überblick:


Tor: Sven Ulreich, Thorsten Kirschbaum, Odisseas Vlachodimos

Abwehr: Daniel Schwaab, Karim Haggui, Georg Niedermeier, Florian Klein, Konstantin Rausch, Timo Baumgartl, Ken Gipson, Stephen Sama

Mittelfeld: Moritz Leitner, Oriol Romeu, Christian Gentner, Adam Hlousek, Sercan Sararer, Alexandru Maxim, Mart Ristl, Marvin Wanitzek

Angriff: Martin Harnik, Vedad Ibisevic, Filip Kostic, Timo Werner, Mohammed Abdellaoue, Daniel Ginczek