Gelsenkirchen - Mit einer Visite bei Nationalmannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am Freitag (22.5.) in München hat Benedikt Höwedeseine Reihe von Untersuchungen an seinem linken Fuß abgeschlossen.

Dort hatte sich der Schalker Kapitän im Heimspiel gegen den SC Paderborn 07 eine komplexe Sprunggelenksverletzung zugezogen.

Dr. Müller-Wohlfahrt bestätigte die Diagnose der medizinischen Abteilung der Königsblauen: Höwedes erlitt eine fast komplette Ruptur des Innenbands, eine Teilruptur der Syndesmose, eine Kapselverletzung und ein Knochenödem.

Der Weltmeister erhält nun einen Gipsverband, den er voraussichtlich zwei Wochen tragen wird. Wann der 27-Jährige wieder zur Mannschaft stößt, wird der Heilungsverlauf zeigen. Beim Trainingsauftakt der Sommervorbereitung dürfte Höwedes jedoch noch fehlen.